Yavido © Yavido
Beschlossene Sache

Nicht rentabel: Yavido wird Ende März eingestellt

 

Acht Jahre nach dem Start wird der Musikdienst Yavido in wenigen Wochen eingestellt. Grund für das Aus sind die hohen Kosten. Die derzeit erzielbaren Werbeerlöse lassen den Betreibern zufolge keinen Spielraum für Rentabilität.

von Alexander Krei
07.03.2013 - 19:31 Uhr

Der Musikservice Yavido wird zum Monatsende eingestellt. Das gab der Betreiber EURO I am Donnerstag bekannt. "Die Möglichkeiten, die sich für einen national aufgestellten werbefinanzierten Musikvideo-Streamingdienst in dem international stark umkämpften Online-Musikmarkt für Yavido bieten, hängen zu stark von den
nationalen Rechte- und Betriebskosten ab und bieten bei den derzeit erzielbaren Werbeerlösen kein Spielraum für Rentabilität", hieß es zur Begründung. Mit den beteiligten Partnern und den deutschen Marktteilnehmern habe man nicht die richtige Balance erreicht, die eine Fortführung von Yavido erlaubt.

Yavido wurde seit 2005 von EURO I betrieben und bot Musikfernsehen, das frei im Web TV, über Hybrid TV sowie Smart TV Portalen und bis Ende 2011 digital über Satellit im Fernsehen empfangbar war. Das musikalische Spektrum des Programms reichte von Black Music bis Pop. "Die Leidenschaft für Musik, vor allem für junge deutschsprachige Musik, der Aufbau einer jungen Zielgruppe, die Investitionen der vergangenen Jahre in Inhalte und Technik sowie die Platzierung von Yavido auf den neue Hybrid-TV- und Smart-TV-Plattformen hat diese Entscheidung nicht leicht gemacht", teilten die Betreiber mit.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.