ARD Logo © ARD
"Noch lange nicht am Ende"

Doku-Produzenten einigen sich mit der ARD

 

Nachdem im vorigen Jahr bereits eine Einigung mit dem ZDF erzielt werden konnte, ist die Produzentenallianz nun auch mit der ARD übereingekommen. Beide Seiten einigten sich auf eine vertragliche Zusammenarbeit bei Dokumentationen.

von Alexander Krei
10.05.2013 - 12:27 Uhr

Die Produzentenallianz hat sich mit der ARD auf veränderte Eckpunkte ihrer Zusammenarbeit bei Dokumentationen geeinigt. Dabei orientiert man sich an einer im vorigen Jahr mit dem ZDF geschlossenen Vereinbarung. Der Beschluss sieht unter anderem vor, dass die Produzenten eine Beteiligung in Höhe von 16 Prozent der Bruttoerlöse aus der Auswertung der Produktion im Ausland, im Pay-TV, im Kino und aus Videoprogrammen erhalten. Eine Vereinbarung über die Beteiligung der Produzenten an den VoD-Erlösen soll darüber hinaus noch geschlossen werden.

Verwertungsrechte, die vom Sender nicht innerhalb einer 5-Jahres-Frist genutzt werden, können darüber hinaus dem Produzenten rückübertragen werden, wenn er ein konkret vorliegendes Verwertungsinteresse nachweist. Die Sender behalten dabei ein nicht-exklusives Sende- und Klammerteilrecht. Für vom Produzenten an die Sender herangetragene Stoffe und Formate besteht außerdem künftig eine Produzentenbindung. Die Eckpunktevereinbarung gilt für inhaltlich in sich abgeschlossene Produktionen und schon ab einer Programmlänge von 15 Minuten.

"Die ARD hat damit die Vorgabe des Rundfunkstaatsvertrags nach ausgewogenen Vertragsbedingungen für die drei größten Genre Fiktion, Unterhaltung und jetzt eben auch Dokumentation erfüllt", zeigte sich Eva-Maria Michel, Verhandlungsführerin für die ARD und stellvertretende WDR-Intendantin, zufrieden. Alexander Thies, Vorsitzender des Produzentenallianz-Gesamtvorstands "Die Modernisierung der Terms of Trade mit den Fernsehsendern war von Anfang an eines der wichtigsten Ziele der Produzentenallianz. Zwar sind wir damit noch lange nicht am Ende, aber die neue Eckpunktevereinbarung mit den ARD-Anstalten für Dokumentationen markiert das Erreichen einer wichtigen Etappe. Man habe die Geschäftsgrundlagen "erheblich verbessern" können.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.