WERBUNG

Breaking Bad © AMC
"Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen"

"Breaking Bad": Deutsche Fassung verzögert sich

 

Eigentlich wollte AXN die letzten Folgen von "Breaking Bad" nur 42 Stunden nach US-Ausstrahlung auch in deutscher Sprache zeigen. Nun verzögern sie sich aber um fast zwei Monate. Im Originalton bleibt es beim ursprünglichen Termin.

von Uwe Mantel
08.07.2013 - 10:13 Uhr

Am 11. August beginnt AMC in den USA mit der Ausstrahlung der letzten acht Folgen von "Breaking Bad" - und eigentlich hätten Fans der Serie nur 42 Stunden später die jeweils neueste Folge auch in deutscher Sprache beim Pay-TV-Sender AXN zu sehen bekommen sollen. Doch daraus wird nichts, wie AXN nun zähneknirschend bekanntgeben musste. Es seien "zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen" ergriffen worden, "um einen kontrollierten Serienstart weltweit zu gewährleisten", wie es offiziell heißt.

Konkret heißt das: AXN und dem Produktionsstudio erschien es nun offenbar zu gefährlich, die Serie den Synchronisationsstudios wie geplant vorab zur Verfügung zu stellen und damit zu riskieren, dass einer der Mitarbeiter den Inhalt verrät oder gar die Folgen vorab ins Internet stellt. Folglich muss AXN die "Breaking Bad"-Fans, die die finale Staffel gern in deutscher Sprache sehen möchten, bis zum 9. Oktober vertrösten. Dann laufen die Folgen immer mittwochs um 21 Uhr.

Wer nicht so lange warten will, hat aber die Möglichkeit, die Serie zum ursprünglich angekündigten Termin in der englischen Originalfassung zu sehen. Sie sind ab dem 13. August immer dienstags um 21 Uhr bei AXN zu sehen.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Volontär (m/w) in Hamburg On Air Designer (m/w) in München Redakteur Entwicklung (m/w) in Köln oder Berlin Product Manager (m/f) in Wals-Siezenheim Studentische Aushilfe (m/w) Vertrieb Home Entertainment (Universum Film) in München Sendetechniker / Mediengestalter / Sendeingenieur (m/w) (CBC) in Grünwald bei München Redakteure (m/w) Redaktion Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Personaldisponent / Personalsachbearbeiter (m/w) in München Studentische Hilfskraft (Grafik/Design) in Köln Studentische Hilfskraft (Webdesign/Programmierung) in Köln Junior Motion Designer/in in München Cutter (m/w) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Redakteur (m/w) in Berlin Personal Assistant EVP Operations (m/w) in Unterföhring bei München Chef vom Dienst (m/w) in München Verkaufsmanager (m/w) (IP Deutschland) in München Sales Coordinator, International Distribution in München Teamassistenz (m/w) in Teilzeit in Berlin Highlight Operatoren (m/w) Postproduktion (CBC) in Köln Assistenz Kostüm (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Redakteur / Reporter (w/m) für die Redaktion "17.30 SAT.1 LIVE" in Mainz / Frankfurt am Main Postproduktions-Experte (m/w) in München Produktionsleiter (w/m) in Köln Festangestellte Cutter FCPX in Vollzeit (m/w) in Berlin Redaktionsleiterin Lizenz- und Programmplanung (m/w) in Leipzig Junior Redakteur (m/w) in Berlin (Junior) Datenbanktechnologe/Data Engineer (m/w) (CBC) in Köln Redakteur(in) für den Bereich Programm in München Festangestellte EB-Kamera-Leute in Berlin
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: