Verbotene Liebe © ARD
ARD bestätigt Überlegungen

"Verbotene Liebe" kommt offenbar als Weekly zurück

 

Zwar soll die ARD-Soap "Verbotene Liebe" im kommenden Jahr durch das "Quizduell" ersetzt werden, doch gegenüber DWDL.de bestätigte die ARD entsprechende Überlegungen, die Serie künftig wöchentlich zeigen zu wollen.

von Alexander Krei
03.09.2014 - 11:05 Uhr

Voraussichtlich Anfang kommenden Jahres ist bekanntlich Schluss mit der "Verbotenen Liebe". Dann muss die Serie dem "Quizduell" mit Jörg Pilawa weichen. Doch ein Hintertürchen ließen sich die Entscheidungsträger bezüglich der Zukunft ihrer Dailysoap zuletzt noch offen. "Wir wissen um die Stärke der Marke und die Bedeutung für ihre treuen Fans. Deshalb überlegen wir, ob wir zu einem späteren Zeitpunkt die 'Verbotene Liebe' in anderer Form anbieten können", erklärte ARD-Vorabendkoordinator Frank Beckmann bereits im Juli, nachdem die ARD das Aus der langjährigen Soap offiziell bestätigte.

Und auch Rainer Wemcken, Geschäftsführer von UFA Serial Drama, äußerte damals die Hoffnung, die Serie weiterführen zu können, "gegebenenfalls mit anderen Produktions- und Ausstrahlungsmodellen", wie er sagte. Tatsächlich haben sich die Verantwortlichen in den vergangenen Wochen offenbar intensiv mit einer Fortsetzung der "Verbotenen Liebe" auseinandergesetzt, die zwar im Internet nach wie vor hohe Abrufzahlen generiert, im Fernsehen dafür schon seit Jahren unter rückläufigen Quoten leidet. Nun könnte das Comeback sogar schneller erfolgen als es mancher Fan für möglich gehalten hätte.

Die "Bild" will jedenfalls erfahren haben, dass "Verbotene Liebe" ab Frühjahr 2015 in wöchentlicher Form gesendet werden soll. Die Rede ist von einer Ausstrahlung auf dem Sendeplatz am Freitag um 18:50 Uhr. Dem Bericht zufolge soll die Serie hochwertiger werden. Fraglich ist zudem noch, welche Schauspieler an Bord sein werden. Ein Dementi gab es am Mittwoch auf DWDL.de-Nachfrage von Seiten des Senders übrigens nicht: "Es gibt entsprechende Überlegungen, zu denen wir uns in den kommenden Tagen äußern werden", hieß es aus München. Es ist eine Aussage, die den Fans der "Verbotenen Liebe" Mut machen dürfte, denn wozu sollte man sich noch äußern, wenn nicht zu einer Fortsetzung?

Hilfreich war sicherlich auch die Tatsache, dass die Serie zuletzt wieder steigende Marktanteile verzeichnete. In den vergangenen Wochen lagen die Marktanteile mehrfach über der Marke von acht Prozent - das sind zwar nach wie vor keine herausragenden Zahlen, doch der Abwärtstrend scheint somit trotz der unfreiwilligen "Quizduell"-Pause erst mal gestoppt zu sein (DWDL.de berichtete). Sollte es so kommen, wie die "Bild" spekuliert, hätte die ARD im kommenden Jahr somit also gleich zwei Weeklys im werktäglichen Vorabendprogramm: Ein Ableger von "In aller Freundschaft" ist bereits bestätigt und soll demnächst donnerstags um 18:50 Uhr an den Start gehen (DWDL.de berichtete).

Für die gerade erst eingeführte Sitcom-Schiene am Freitag wäre die wöchentliche Dosis der "Verbotenen Liebe" dagegen der Anfang vom Ende - und das, obwohl mit "Dating Daisy" der nächste Comedy-Versuch noch nicht mal ausgestrahlt wurde. Angesichts der äußerst mageren Quoten, die "Türkisch für Anfänger" und "Die LottoKönige" zuletzt verzeichneten, ist allerdings auch im Falle der neuen Serie kaum mit einem durchschlagenden Erfolg zu rechnen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.