CNN berichtet über vermeintliche ISIS-Flagge © CNN
Knapp daneben

ISIS-Alarm: CNN-Reporterin fällt auf Dildo-Flagge rein

 

Eine ISIS-Flagge auf der Londoner Pride Parade? Eine CNN-Reporterin berichtete am Samstag über ihre vermeintliche schockierende Entdeckung. Was sie übersah: Es handelte sich dabei um eine Parodie, die zahlreiche Dildos zierte.

von Alexander Krei
28.06.2015 - 11:12 Uhr

Sie sei die einzige Person, die es bemerkt habe, frohlockte eine CNN-Reporterin am Samstag - und berichtete live auf Sendung über eine "schockierende" Entdeckung. Eine ISIS-Flagge wollte Lucy Pawle, bei dem von Zehntausenden unterstützten Gay Price March in der Londoner Innenstadt ausgemacht haben. Ein Mann, der sich vom Rest der ansonsten bunt gekleideten Menge unterschied, schwenke eine sehr schlechte Nachahmung der schwarz-weißen Flagge, erzählte sie und gab schließlich zu Protokoll, die Polizei darüber informiert zu haben, nachdem ansonsten offenbar niemand alarmiert gewesen sei.

CNN berichtet über vermeintliche ISIS-Flagge© Screenshot CNN

Was sie nicht wusste - es hatte einen guten Grund, weshalb es keine Aufregung unter den Besuchern gab: Zwar wurde die Flagge tatsächlich der ISIS-Flagge nachempfunden, doch anstelle der arabischen Schriftzeichen war darauf eine Vielzahl von Sex-Spielzeugen abgebildet, die offenkundig weder die Reporterin noch die Redaktion des Nachrichtensenders als solche identifizierten. Ohne Zweifel hatte sich einer der Teilnehmer des Marsches also einen Scherz erlaubt, der ihm vermutlich mehr Aufmerksamkeit brachte als er es selbst für möglich gehalten haben wird.

Später durfte sogar Peter Bergen, Experte für nationale Sicherheit bei CNN, seinen Senf zu der Dildo-Flagge abgeben. Es sei unklar, wer die Flagge geschwenkt habe und welche Motivation dahinterstecke. Die Gay Pride Parade sei jedenfalls ein sonderbarer Platz, um die ISIS-Flagge zu zeigen, betonte er mit Blick auf den Schwulen-Hass unter den ISIS-Anhängern. Gegen Ende des Blocks merkten Bergen und Moderatorin Suzanne Malveaux zwar an, dass es sich bei der Flagge um einen Witz handeln könnte, um dann allerdings schnell mit weiteren Bedenken um die Ecke zu kommen.

Malveaux deutete die Flagge zwischenzeitlich gar als Warnung für eine möglicherweise bevorstehende Attacke auf London. "Das ist unsere nächste Location, das ist unsere nächste Attacke", mutmaßte sie über die Absichten. Im Netz machte die etwas peinliche Fehlinterpretation der CNN-Reporter freilich schnell die Runde. Der Sender hat das entsprechende Video inzwischen von seiner Website entfernt.

CNN berichtet über vermeintliche ISIS-Flagge (1 Videos)

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.