Sport1 US © Sport1
Funkt ProSiebenSat.1 dazwischen?

Sport1 und die NFL-Rechte: Das große Schweigen

 

Die Übertragung von fünf NFL-Partien stellte Sport1 US den Football-Fans in Aussicht, doch ob es wirklich dazu kommen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt völlig unklar. Den Saison-Auftakt hat der Sender schon verpasst - zu den Gründen sagt Sport1 nichts.

von Alexander Krei
11.09.2015 - 12:40 Uhr

In der Nacht zu Freitag hat in den USA die neue NFL-Saison begonnen, doch vom Sieg der New England Patriots gegen die Pittsburgh Steelers war bei Sport1 US nicht zu sehen - für Fans der Sportart war das durchaus verschmerzbar, schließlich hatte Sat.1 die Begegnung zu nächtlicher Stunde live übertragen. Doch weshalb das Spiel nicht im Pay-TV gezeigt wurde, ist unklar, schließlich hatte Sport1 noch vor einigen Tagen eine Ausstrahlung in Aussicht gestellt. Aus dem Programmvorlauf wurde das Auftaktspiel ebenso gelöscht wie zwei weitere Partien, die am Sonntag gesendet werden sollten.

Über die Gründe schweigt sich Sport1 derzeit aus. Man plane weiterhin, die NFL zu übertragen und wolle zur weiteren Planung der Saison "in Kürze" Bescheid geben, erklärte ein Sendersprecher - doch das war vor zweieinhalb Wochen (DWDL.de berichtete im Sports-Update). Geschehen ist seither nichts. Dabei hatte der Sportsender im August via Twitter und Facebook bereits vollmundig angekündigt, auch in der neuen Saison in der Regel fünf Partien pro Spieltag live zu übertragen. Erste Irritationen kamen allerdings auf, als Sport1 seine Postings wenig später löschte und das große Schweigen einsetzte.

Der Branchendienst "Sponsors" will erfahren haben, dass die Details mit der Londoner Perform Group, von der Sport1 die Rechte durch eine Sublizenz erwerben wollte, schon lange final verhandelt sind - was fehlt, ist eine Unterschrift zwischen Perform und der NFL selbst. Dabei spielt offenbar ProSiebenSat.1 eine Rolle, das von dieser Saison an wöchentlich am Sonntagabend zwei Spiele beim frei-empfangbaren Sender ProSieben Maxx live übertragen wird. Laut "Sponsors" soll die Sendergruppe gefordert haben, dass das Auftaktspiel hierzulande bei keinem anderen TV-Partner laufen darf. Das hat nun schon mal geklappt.

Ob der Bezahlsender Sport1 US, für den die NFL ein wichtiges Recht ist, im weiteren Verlauf der noch jungen Saison doch noch zum Zug kommen wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt völlig in den Sternen, ist dem Bericht zufolge aber zumindest nach wie vor möglich. Offenbar hat die amerikanische Liga nämlich ein großes Interesse daran, die Reichweite der NFL weiter auszubauen. Kürzlich hatte es sogar Gerüchte über einen angeblichen dritten TV-Partner in Deutschland gegeben.

Aus Quotensicht war die Übertragung des NFL-Saisonauftakts in Sat.1 übrigens ein respektabler Erfolg: Mitte in der Nacht hatten 250.000 Zuschauer eingeschaltet, der Marktanteil lag in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen bei 13,9 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.