Sky / Showtime © Sky/Showtime
"Billions" ab sofort auf Abruf verfügbar

Showtime für HBO: Sky schließt Deal mit CBS

 

Die Synergien werden spürbar: Sky hat mit CBS den nächsten paneuropäischen Programmdeal geschlossen und wird zur ersten Adresse für Serien des US-PayTV-Senders Showtime. Sie laufen amüsanterweise künftig bei Sky Atlantic - The Home of HBO.

von Thomas Lückerath
21.01.2016 - 14:24 Uhr

Die erstaunlich geräuschlose Verbindung der drei europäischen Sky-Töchter in ein paneuropäisches Pay-TV-Unternehmen setzt sich programmseitig fort: Nach einem HBO-Deal für alle Sky-Territorien in Europa hat der Pay-TV-Betreiber auch eine langfristige Vereinbarung mit HBO-Konkurrent und CBS-Tochter Showtime geschlossen. Demnach wird Sky in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Irland und Italien das Zuhause der Showtime-Programme. Der Vertrag umfasst alle neuen zukünftigen Serien inklusive der gerade erst mit für Showtime hervorragenden Einschaltquoten gestarteten Produktion „Billions“ mit Paul Giamatti und Damian Lewis in den Hauptrollen.

Die Dramaserie spielt in der ego-getriebenen Finanzwelt von New York. Erschaffen, geschrieben und produziert von Brian Koppelman, David Levien ("Ocean's Thirteen", "Rounders") und Andrew Ross Sorkin ("Too Big To Fail"). Die Serie ist ab sofort auf Abruf über die VoD-Angebote von Sky verfügbar. Zu den weiteren brandneuen Serien gehört u.a. die für 2017 erwartete Neuauflage von „Twin Peaks“. Darüber hinaus erhält Sky Zugriff auf das bestehende Serienportfolio von Showtime mit Produktionen wie "Californication", "Dexter“, "Nurse Jackie“, „Brotherhood“, „Die Borgias“ und die bisherigen Folgen von „Twin Peaks“, die als Box-Sets auf Abruf verfügbar sein werden.

"Diese Content-Vereinbarung ist eine der wichtigsten, die Sky je geschlossen hat und stärkt unsere Position als Marktführer im Bereich Drama in Europa. Wir sind stolz darauf, dass Sky nun für viele Jahre das Zuhause der Showtime Programme sein wird“, erklärt Gary Davey, Managing Director Content bei Sky. Für CBS ist dies die bisher größte und umfangreichste Vereinbarung für Showtime und auch das erste Mal, dass das Content-Portfolio länderübergreifend an ein einziges Medienunternehmen lizensiert wird. Gleichzeitig sei es ein nächster signifikanter Schritt im Rahmen einer globalen Wachstumsstrategie, mit dem Ziel, Showtime als Marke noch bekannter zu machen sowie sein großes Programmangebot als Paket anzubieten. Bereits im letzten Jahr hatten CBS und Bell Media eine ähnliche exklusive Vereinbarung für Showtime in Kanada verkündet.

Über den neuen Deal mit Sky sagt Armando Nuñez, President & CEO der CBS Global Distribution Group: "Das ist der international bedeutendste Vertrag in der Geschichte von Showtime und spiegelt den Wert und das Ansehen der Marke auf dem globalen Markt wider. Showtime-CEO David Nevins und sein Team haben eine unfassbare Liste an preisgekrönten und von Kritikern gefeierten Programmen aufgebaut und damit Showtime zur alleinstehenden Produktlinie und Umsatztreiber gemacht. Wir freuen uns darauf, Showtime gemeinsam mit unserem hervorragenden Partner Sky Kunden in Europa auf den verschiedenen Plattformen zu präsentieren."

Kurios allerdings: Neben der Auswertung der Showtime-Programme über die VoD-Angebote von Sky werden die Serien auch bei Sky Atlantic zu sehen sein, wie ein Sky-Sprecher gegenüber DWDL.de bestätigt. Der Sender wurde einst in Zusammenarbeit mit dem größten Showtime-Konkurrenten als „Home of HBO“ gebrandet. Es gibt allerdings auch nicht näher benannte Ausnahmen bei dieser neuen Zusammenarbeit: Bereits bestehende Lizenzvereinbarungen mit anderen Sendern und Plattformen bleiben unverändert. Sky sichert sich mit dem Deal übrigens neben dem Serien-Portfolio zudem die Option, auch alle neuen Non-Scripted-Formate von Showtime - wie Dokumentationen, Late Night Shows und Reality Shows - anzubieten. Konkretere Angaben dazu wollte Sky auf Nachfrage noch nicht machen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.