djv © djv
Ungewöhnlicher Schritt

DJV warnt vor Interviews mit Martina Gedeck

von Uwe Mantel
08.09.2016 - 16:22 Uhr

Tools

Social Networks

 

In einem ungewöhnlichen Schritt hat der Deutsche Journalisten-Verband eine Art "Interview-Warnung" für die Schauspielerin Martina Gedeck ausgesprochen und bemängelt die "Knebelverträge", denen Medien zunächst zustimmen sollten.

"DJV-Appell: Keine Interviews mit Martina Gedeck führen" - diese doch ziemlich ungewöhnliche Mail erreichte die Redaktionen am Donnerstagnachmittag. Der Deutsche-Journalistenverband warnt darin alle Journalistinnen und Journalisten davor, "sich auf Interviewvereinbarungen mit der deutschen Schauspielerin Martina Gedeck einzulassen, in denen eine inakzeptable Autorisierung weit über die Zitate der Schauspielerin hinaus gefordert wird."

Ursprünglich sollte die - beispielsweise im angelsächsischen Raum völlig unübliche - Autorisierung dazu dienen, sachliche Fehler zu vermeiden. Längst wird aber häufig im Nachhinein versucht, ganze Aussagen oder sogar Fragen umzuformulieren und zu verdrehen. Der DJV stößt sich in diesem Fall aber an einer noch darüber hinausgehenden Klausel, denen Medien offenbar vor einem Interview zunächst zustimmen sollten. Sie lautet laut DJV: "Sofern Zitate auf dem Titel der Zeitung, in der Überschrift, in Unterüberschriften, Zwischenüberschriften oder Bildunterschriften bzw. in Falle der Hervorhebung durch Fettdruck im Fließtext verwendet werden, sind diese auch konkret mit Künstler abzustimmen."

Der DJV kritisiert das als "nicht hinnehmbaren Eingriff in das Layout der Zeitung". Welche Über- und Unterschriften der Journalist wähle, gehe die Interviewpartnerin nichts an. Ebenso sei die geforderte Einbindung der Schauspielerin in die Bildauswahl nicht zu akzeptieren: "Das lässt keine freie Berichterstattung mehr zu", so der DJV-Bundesvorsitzende. "Wenn Journalisten zu Werbeträgern degradiert werden sollen, ist Boykott die einzig mögliche Antwort."

Die Berliner Agentur von Martina Gedeck war am Nachmittag zunächst nicht für ein Statement zu erreichen.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten News aus den USA - präsentiert von AXN zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: