Sony Channel © Sony
Neuer Name für Pay-TV-Sender

Sony Entertainment TV wird zum Sony Channel

 

Ab Mitte Dezember bekommt der Bezahlsender Sony Entertainment TV ein neues Erscheinungsbild verpasst. Im Zuge dessen wird auch der Name vereinfacht. Zudem soll die Verbreitung in Österreich und der Schweiz ausgebaut werden.

von Alexander Krei
15.11.2016 - 12:51 Uhr

Über drei Jahre nach dem Start hat man bei Sony offensichtlich bemerkt, dass Sony Entertainment Television als Sendername eher unpraktisch ist. Ab dem 15. Dezember werden Name und Auftritt nun überarbeitet: Von diesem Tag an soll der Bezahlsender schlicht als Sony Channel an den Start gehen. Passend dazu gibt es ein neues Design - das Logo orientiert sich mit seinem großen "S" und der weiterhin dominierenden Farbe Blau allerdings am Vorgänger-Modell. 

"Mit dem Sony Channel etablieren wir nun auch im deutschsprachigen Raum eine Marke, die weltweit bereits für qualitativ hochwertiges Fernsehen steht", sagte Carsten Fink, Vice President German-speaking Europe von Sony Pictures Television Networks. An der Ausrichtung mit Fokus auf Produktionen aus Europa will Sony auch in Zukunft festhalten - dazu passt auch der Claim "Herausragende europäische Serien", den sich der Sony Channel zulegt.

"Auch in Zukunft vereinen wir die beste Auswahl an europäischen Produktionen unter einer einzigartig positionierten Sendermarke - mit neuen Partnern, grandiosen Serien und umfassenden Abrufmöglichkeiten", so Fink. Tatsächlich wird die Reichweite erweitert: Ab sofort ist der Sony Channel auch über HD Austria in Österreich empfangbar, ab dem 1. Januar folgt schließlich der Empfang über Teleclub in der Schweiz. Mit beiden Partnern habe man sich außerdem auf eine langfristige weitere Verbreitung von AXN geeinigt.

Sony Logo© Sony

In Deutschland ist der Sony Channel unterdessen etwa bei Vodafone, Unitymedia, TeleColumbus und der Telekom empfangbar. Sky fehlt als wichtige Verbreitungsplattform im Pay-TV aber auch über drei Jahre nach dem Sendestart. Nachdem inzwischen auch AXN und Animax nicht mehr über Sky verbreitet werden, ist ein Platz im Sky-Portfolio aktuell allerdings wohl recht unwahrscheinlich.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.