RTL International © RTL
Keine eineinhalb Jahre nach dem Start

RTL International wird bald schon wieder eingestellt

 

Erst vor rund einem Jahr ist der Bezahlsender RTL International an den Start gegangen, nun zieht die Mediengruppe RTL schon wieder den Stecker. Die Abo-Zahlen blieben hinter den Erwartungen zurück - dafür macht man auch Piraterie-Plattformen verantwortlich.

von Timo Niemeier
15.02.2017 - 10:32 Uhr

Das war ein kurzes Gastspiel: RTL International wird zum 31. Mai 2017 seinen Sendebetrieb einstellen, das hat die Mediengruppe RTL am Mittwochmorgen bekanntgegeben. Grund für die Einstellung ist laut Stefan Sporn, Senior Vice President International Distribution, die Zahl der Abonnenten, mit der man in Köln zuletzt offenbar nicht sehr zufrieden war. Der Sender war zuletzt in immer weiteren Gebieten verfügbar, die Abo-Zahlen konnte da aber nicht mithalten. Das Angebot habe sich so wirtschaftlich nicht profitabel betreiben lassen können.

"Erste Analysen zeigen deutlich, dass vor allem der Erfolg von weltweit agierenden Piraterie-Plattformen, die Sendesignale vieler deutscher Sender oft kostenlos illegal über das Internet streamen, einen wesentlichen Anteil daran hat", erklärt Sporn weiter. Dennoch wolle man auch weiterhin Auslandsdeutschen die Möglichkeit geben, RTL-Inhalte zu sehen. Das soll dann aber über andere OTT-Angebote passieren. Man prüfe hier derzeit die Möglichkeiten.

RTL International startete erst im Januar des vergangenen Jahres und damit fast elf Jahre nach dem Start von ProSiebenSat.1 Welt. Dass RTL nun aber so schnell das Handtuch wirft, überrascht. In den vergangenen Monaten hatte man sich noch intensiv um den Ausbau der Verbreitung gekümmert. So startete RTL International zunächst in Kanada, Teilen von Afrika, Australien, Israel und Georgien. Im Laufe der Zeit kamen dann auch die USA hinzu. Schließlich brachte die Mediengruppe RTL eine App für iOS und Android auf den Markt, die den Sender weltweit verfügbar machte.

Erreichen wollte man mit dem Sender vor allem Deutsche, die im Ausland leben und Touristen. Zu sehen gab es aktuelle RTL-Inhalte. ProSiebenSat.1 Welt hat sein Angebot im vergangenen Jahr ebenfalls zurückgefahren. So wurde unter anderem die App eingestellt, die den Sender in 17 Ländern verfügbar machte. Heute ist der Kanal nur noch in den USA und Kanada zu empfangen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.