taz-Titel zum Tod von Helmut Kohl © taz
"Das ging daneben"

"taz"-Chefredakteur entschuldigt sich für Kohl-Titel

 

Der Aufmacher der "taz" zum Tod von Altkanzler Helmut Kohl wurde vielerorts als respektlos erachtet. Noch am Samstag entschuldigte sich Chefredakteur Georg Löwisch. Den Versuch, einen Kontrapunkt zu setzen, bezeichnete er als "missglückt".

von Alexander Krei
17.06.2017 - 21:16 Uhr

Die "taz" ist für ihre bissigen Titelseiten bekannt, doch im Falle des Todes von Altkanzler Helmut Kohl ist das Blatt nach Meinung vieler über das Ziel hinausgeschossen. Am Samstag hatte die "taz" ein Foto von Grabgestecken und Trauerkränzen auf dem Titel abgebildet, versehen mit der Überschrift "Blühende Landschaften" - eine Anspielung auf Kohls einstiges Versprechen an die neuen Bundesländer.

Inzwischen hat sich "taz"-Chefredakteur Georg Löwisch für den Aufmacher entschuldigt. "Die 'taz' gestaltet ihre Titelseiten nach dem Prinzip 'Lieber frech und frei als brav'. In diesem Fall ist das missglückt. Und das tut mir leid", erklärte Löwisch noch am Samstag in einem Blogeintrag. Ein Witz, der von so vielen falsch verstanden wird, sei schlecht. "Unsere Seite eins, die von uns durchaus als kritische Würdigung des Altkanzlers gemeint war, ist anders angekommen: als Respektlosigkeit gegenüber dem Tod eines Menschen."

Weiter schrieb der "taz"-Chefredakteur: "Wenn ehemals Mächtige sterben, dann setzt häufig eine unkritische Verklärung ein. Der Leitsatz 'Von den Toten nichts, wenn nichts Gutes' führt oft genug auch zum unaufrichtigen Umgang mit dem Wirken eines Politikers. Mit unserer Titelseite zum Tod von Helmut Kohl haben wir versucht, einen Kontrapunkt zu diesem Effekt zu setzen. Das ging daneben."

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: