Social Chain Group © Social Chain Group
Börsengang für 2020 geplant

Kofler wird Hauptaktionär und CEO der Social Chain Group AG

 

700 Mitarbeiter, 200 Millionen Euro Umsatz und den Börsengang im Blick: Die Social Chain Group AG will mit der Kombination eigener Reichweiten in Social Media und E-Commerce neue Wachstumsfelder im Netz erschließen. Treibende Kraft dahinter ist der frühere Fernsehmanager Georg Kofler.

von Thomas Lückerath
13.09.2018 - 10:12 Uhr

Nach seinem Ausstieg bei Premiere wurde es zunächst still um den früher nie um einen lautstarken Auftritt verlegenen Georg Kofler. Es folgten unternehmerische Abenteuer im Energie-Sektor, die jedoch nicht von Dauer geprägt waren. Seit zwei Jahren beschäftigt sich der ehemalige Fernsehmacher nun intensiv mit Social Media, hat bereits vereinzelt investiert und damit hier und da Schlagzeilen gemacht. Jetzt fügt sich alles zu einem großen Ganzen zusammen: Die Social Chain Group AG ist entstanden - und CEO Georg Kofler hält mit 77 Prozent der Aktien die Mehrheit. Sein Vorstandskollege und Schwager Holger Hansen hält weitere 19 Prozent.



„Bei uns sind Social Media und E-Commerce unter einem Dach. Darin sehe ich einen großen Wettbewerbsvorteil. Durch die Kombination von Medien, Marketing und E-Commerce werden wir schneller und nachhaltiger wachsen. Mit den Reichweiten unserer Social Media Kanäle und der Kreativität unserer Agentur- und Eventgruppe machen wir Produkte und Marken bekannt. Dies gilt insbesondere für unsere eigenen E- Commerce Unternehmen, denen wir vielfältige Vermarktungschancen eröffnen“, so Georg Kofler über die Strategie des Unternehmens. Weitere Details verriet er im Interview mit DWDL.de.

Die Social Chain Group will in zwei Geschäftsfeldern agieren: Social Media und E-Commerce. Beim Handel im Netz hat man gerade erst zugekauft und 42 Prozent der Gesellschaftsanteile an der Münchener 21sportsgroup GmbH erworben. Durch Stimmbindung mit einem weiteren Investor verfügt die Social Chain Group sogar über 57 Prozent der Stimmrechte und damit über eine konsolidierungsfähige Mehrheit. Zur 21sportsgroup gehört u.a. der Online-Shop Planet Sports mit einem Umsatz von 75 Millionen Euro.

Darüber hinaus hat die Social Chain Group auch 51 Prozent der Aktien an der Lumaland AG erworben. Die Transaktion werde in den kommenden Wochen rechtlich und organisatorisch umgesetzt. Über den Preis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Lumaland AG ist ein E-Commerce Unternehmen, das auf Produkte im Bereich Home and Living spezialisiert ist. Insgesamt will sich die Social Chain Group im E-Commerce auf vier Bereiche konzentrieren: Beauty, Sports, Home and Living sowie Food. In diesem Geschäftsbereich bringt Georg Kofler auch seine Beteiligungen aus „Die Höhle der Löwen“ ein.

Der Geschäftsbereich Social Media gliedert sich in drei Segmente. Neben Events wie der Glow Convention für Beauty-Themen oder dem World Fitness Day sind das insbesondere die beiden Unternehmen Media Chain und Social Chain, aktuell noch mit starkem Fokus auf dem britischen Markt. Mit einem Investment in eine Agentur aus Manchester mit 20 Mitarbeitern war Kofler vor zwei Jahren in diesen Bereich eingestiegen. Inzwischen ist Social Chain als Agentur für Social Media Marketing gewachsen. Media Chain wurde als Publishing-Haus ausgegründet und betreibt eigene Communities bzw. Seiten, um eigene Reichweite zu generieren.

Georg Kofler: „Wir wollen aus Media Chain eine der großen Medienmarken der Generation Social Media machen. Daher investieren wir weiter in exklusiven Content und kreative Mitarbeiter.“ Die Social Chain Group beschäftigt derzeit rund 700 Mitarbeiter an den Standorten Berlin, Manchester, München, London und New York. Kofler: „Wir verstehen uns als Haus der Unternehmer und sind stolz darauf, in unseren Reihen über 20 Gründer zu haben.“ Für das laufende Geschäftsjahr 2018 rechnet die Social Chain Group mit einem konsolidierten Umsatz in der Höhe von 200 Millionen Euro und einem positiven operativen Ergebnis.

Georg Kofler im DWDL.de-Interview

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.