Foto: DWDL © DWDL

ARD und ZDF prüfen eigenen Sender für Zuwanderer

 

Eine deutsch-türkischen Version von "Wer wird Millionär" könnten ARD und ZDF möglicherweise auf einem Kanal für Zuwanderer zeigen, über den derzeit nachgedacht wird

von Uwe Mantel
12.08.2006 - 16:55 Uhr

Logos: Das Erste / ZDFEinem Artikel des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" zufolge prüfen ARD und ZDF derzeit, einen eigenen digitalen Spartenkanal für Zuwanderer zu gründen. WDR-Intendant Fritz Pleitgen bezeichnete das Thema zwar als komplex und die Umsetzung als schwierig, "trotzdem sollten wir die Idee sorgfältig untersuchen", so Pleitgen.

Die Anregung kommt laut "Spiegel" aus Bremen, wo bereits konkrete Programmvorschläge ausgearbeitet worden sein. So könnte zum Programm eine deutsch-türkische Version der Quizshow "Wer wird Millionär" zählen oder Serien wie das in diesem Jahr in der ARD gelaufene "Türkisch für Anfänger".

Zunächst könne der Kanal als Fenster innerhalb eines bestehenden Programms laufen, mittelfristig könnte daraus dann ein eigener digitaler Kanal entstehen. Problematisch sind jedoch die Kosten: Geschätzte 15 bis 25 Millionen Euro soll ein drei- bis vierstündiges Programm dem Papier zufolge kosten.

Darüberhinaus stellt sich die Frage, ob ein eigener Kanal für Zuwanderer wirklich dem Integrationsgedanken zuträglich wäre. So äußerte SWR-Intendant Peter Voß bereits Vorbehalte, nachdem ARD und ZDF von der von den Ministerpräsidenten beauftragen Rundfunkkommission um Stellungnahme gebeten wurden. Die Idee eines Spartenkanals sei "gut gemeint, lässt aber bei näherer Betrachtung nicht mehr Miteinander, sondern ein weiteres Nebeneinander erwarten", so Voß.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.