Broadchurch © ITV
UK-Update vom 24. April

"Broadchurch" geht weiter, Osbourne-Comeback?

 

Das ITV-Drama endete am Montag fulminant - und wurde gleich um eine zweite Staffel verlängert. Bei "The X Factor" dürfte Sharon Osbourne ein Comeback hinlegen. Und: "The Voice UK" profitiert vom neuen Sendeplatz. Die News von der Insel ...

von Marcel Pohlig
24.04.2013 - 14:30 Uhr

  • Broadchurch© ITV
    Schon lange startete unter der Woche kein Drama mehr so erfolgreich wie "Broadchurch", das am Montag zu Ende ging. Direkt im Anschluss an die Auflösung des Mordes gab es dann auch die erfreuliche Nachricht, dass das auch bei Kritikern sehr angesehene Format im kommenden Jahr fortgesetzt wird. Über die genauen Details, etwa auch wer von den Charakteren in der nächsten Staffel mit dabei sind, schweigt sich der Privatsender allerdings noch aus und will so bereits jetzt den Spannungsbogen spannen. Über die Fortsetzung freut sich sicherlich auch die Grafschaft Dorset. "Broadchurch" steigerte das Interesse an der Region und spülte vermehrt Touristen in den Süden Englands.
  • The X Factor UK 2011© ITV
    Viel getan hat sich bei "The X Factor" - oder auch nicht. Denn ITV hat noch immer kein Statement zur künftigen Besetzung der Show bekannt gegeben. Über das Wochenende gab es nun jedoch einen Bericht, wonach Sharon Osbourne zur Castingshow zurückkehrt. Demnach sei sie vor Unterzeichnung eines 2-Millionen-Deals - so viel verdient keiner der Jury-Mitglieder. Und noch eine Überraschung: Osbourne soll dabei gar nicht Tulisa Contostavlos ersetzen, sondern auf Nicole Scherzinger folgen, die damit nach nur einer Staffel wieder aus der Show ausscheiden würde und sich auf ihre Musik-Karriere konzentrieren wolle.
  • BBC© BBC
    Die BBC hat einen neuen Leiter für das Fernsehgeschäft. Danny Cohen, der seit 2010 an der Spitze von BBC One steht, ist fortan für alle vier Hauptkanäle sowie deren Online-Inhalte und den BBC iPlayer verantwortlich. Zusätzlich fallen auch die Bereiche Drama, Entertainment, Knowledge und Comedy sowie die Abteilung BBC Films in seinen Aufgabenbereich. Derweil stellt sich auch ITV neu auf. Der Privatsender hat die Produktionsfirma The Garden, die unter anderem die beiden Channel-4-Erfolgsformate "The Audience" und "24 Hours in A&E" produziert, aufgekauft. Mit ITV im Rücken will The Garden, das erst 2010 gegründet wurde, den Wachstumskurs in Großbritannien fortsetzen.
  • ITV ab 2013© ITV
    Mit "Broadchurch" hat ITV wie erwähnt bereits ein sehr erfolgreiches Drama um eine zweite Staffel verlängert. Doch das ist bei Weitem noch nicht alles, denn mit "The Widower" wurde auch eine Neuprodkution bekannt gegeben. Das Format, bei dem noch unklar ist, ob es sich um einen einmaligen Film oder gleich um eine Serie handelt, basiert auf dem Leben des Krankenpflegers Malcom Webster. Webster brachte seine erste Ehefrau um und versuchte ebengleiches auch mit seiner zweiten Frau. Eine andere Reihe hat ITV übrigens verlängert. Im Sommer, während die dritte Staffel ausgestrahlt wird, werden vier neue Ausgaben von "Vera" gedreht. BBC Three hat unterdessen eine zweite Staffel von "Bluestone 42" bestellt.
  • BBC Two Ident© BBC Two
    Das Fernsehprogramm ist den Briten manchmal heilig: Das jährliche Boot-Rennen zwischen Oxford und Cambridge, das die BBC Ende März übertrug, wird derzeit vom Ofcom untersucht. Ausschlaggebend hierfür sind über 200 Beschwerden die eingegangen sind, weil im Verlauf der Übertragung mehrfach das böse F-Wort gefallen ist. Oskar Zorrilla, Steuermann von Ofxord, hat dieses mehrfach genutzt, um sein Team zu motivieren. Zwar entschuldigte sich der Kommentator bereits während der Übertragung, doch das Mikrofon von Zorrilla wurde dennoch nicht stumm geschaltet. Für BBC Two entsteht indes ein neues Drama, das von Andrew Davies geschrieben wird. Thomas, der zuletzt mit "Mr Selfridge" auf ITV in Erscheinung trat, wird für den Sender das Drama "A Poet in New York" schreiben. Darin geht es um die letzten Tage des walisischen Autors Dylan Thomas, der im November 1953 in New York verstarb.

UK-Quoten-Update

  • ITV© ITV
    Und noch einmal "Broadchurch": Das Staffelfinale am Montagabend gehörte zu den meistgesehenen Sendungen dieser Woche. 8,72 Millionen Zuschauer sahen im Durchnschnitt die Auflösung des Falles, was einem Marktanteil von 33,5 Prozent entspricht. In der Spitze waren 9,27 Millionen Zuschauer mit dabei. Damit konnte sich das Drama nach einem ohnehin schon starken Start (6,15 Millionen Zuschauer) noch ordentlich verbessern. Zufriedenstellend sah auch der Freitagabend für ITV aus, als die erste von drei Ausgaben "The Ice Cream Girls" mit 4,87 Millionen Zuschauern und 21,3 Prozent über den Bildschirm flimmerte. Das machte vor allem BBC One zu schaffen, wo "Not Going Out" den Abwärtstrend fortsetzte und nur noch 3,66 Millionen Zuschauer (16,0 Prozent) interessierte.
  • The Voice UK© BBC/Talpa
    Für BBC One hat es sich sehr ausgezahlt, der starken Konkurrenz von "Britain's Got Talent" aus dem Weg zu gehen und das eigene Castingformat "The Voice UK" nun später am Abend auszustrahlen. Mit 7,92 Millionen Zuschauern lief die vergangene Ausgabe so stark wie noch keine in diesem Jahr. Und dennoch lag "Britain's Got Talent" meilenweit vorne. 9,66 Millionen Zuschauer sahen die Castingshow mit Simon Cowell auf ITV, womit 43,9 Prozent erreicht wurden. Früher am Abend verpasste "Doctor Who" auf BBC One knapp die 5-Millionen-Marke und unterhielt 4,98 Millionen Zuschauer (24,5 Prozent). Die Highlights vom London-Marathon kamen am Sonntag beim Publikum überhaupt nicht an. Nur 1,03 Millionen Zuschauer wollten eine Zusammenfassung am Abend sehen - selbst für BBC Two war ein marktanteil von 4,5 Prozent alles andere als zufriedenstellend.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.