Logo: VOX © VOX
Deutlich besser als beim Start

Aufatmen bei Vox: "Spieglein, Spieglein" legt zu

 

Nach dem verpatzten Auftakt der neuen Daytime- und Vorabendprogrammierung am Montag, konnten sowohl "Spieglein, Spieglein" als auch "Unter Volldampf" und "Mitbewohner gesucht" zulegen

von Uwe Mantel
19.03.2008 - 09:27 Uhr

Foto: VOXZu Beginn der Woche hat Vox seine Daytime sowie sein Vorabendprogramm erneut umgebaut. Nach den ernüchternden Zahlen vom Montag sah es am Dienstag immerhin schon wieder deutlich besser aus. In Köln darf man also erst einmal aufatmen.

Die neue Dokusoap "Spieglein, Spieglein" um 17 Uhr legte nach dem verpatzten Auftakt, bei dem es nur für miese 6,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe gereicht hatte, am Dienstag auf immerhin 7,6 Prozent zu. Ein Erfolg ist die Sendung auch auf diesem Niveau nicht, ein Totalausfall aber immerhin auch nicht mehr. Hinzugewinnen konnte das Format dabei vor allem jüngere Zuschauer, die Gesamtzuschauerzahl blieb mit 580.000 weitgehend konstant.

Besser als am Montag schlug sich am Dienstag auch "Unter Volldampf" auf seinem neuen Sendeplatz um 18:30 Uhr. Von den Werten, die im Anschluss an "Das perfekte Dinner" erzielt wurden, ist das Format zwar weiterhin ein gutes Stück entfernt, nach 6,4 Prozent am Montag reichte es am Dienstag aber immerhin wieder für einen Marktanteil von 7,8 Prozent in der Zielgruppe und damit einen Wert, der in etwa im Senderschnitt liegt. Zulegen konnte auch "Mitbewohner gesucht" auf dem neuen Sendeplatz um 19:50 Uhr. Im Anschluss an "Das perfekte Dinner" reichte es für 8,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, 0,9 Prozentpunkte mehr als am Montag. Dennoch: "Unter Volldampf" lief zuletzt besser auf diesem Sendeplatz.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 10.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 10.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale