Popstars Du & Ich © ProSieben
Finale

Versöhnlich: "Popstars" endet mit Staffelrekord

 

Nachdem der achten "Popstars"-Staffel im Endspurt etwas die Puste ausging und das Halbfinale völlig enttäuschte, stiegen immerhin zum Finale die Quoten noch einmal deutlich an. ProSieben dürfte zufrieden sein.

von Uwe Mantel
11.12.2009 - 09:18 Uhr

Popstars LogoAuch wenn die gesamte Staffel über die Quoten der Castingshow "Popstars" deutlich schwächer waren als im vergangenen Jahr: Zum Finale reichte es immerhin fast noch einmal für das Niveau des Vorjahres. 2,09 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer sahen die rund dreistündige Finalshow, das war immerhin rund eine halbe Million mehr als beim Halbfinale am Dienstag.

Der Marktanteil in der Zielgruppe stieg auf 17,4 Prozent an und lag damit noch einmal beim gleichen Best-Wert, der zu Beginn der Staffel schon einmal erreicht worden war.  Insgesamt sahen 2,46 Millionen Zuschauer das Finale, das war die höchste Zuschauerzahl in dieser Staffel. Das Finale vor einem Jahr hatten allerdings noch 180.000 Zuschauer mehr gesehen. Doch wie schon erwähnt: Im Verlauf der Staffel war der Rückstand gegenüber dem Vorjahr teils deutlich größer. Mit den Werten aus dem Rekord-Jahr 2006 konnte sich das Finale diesmal natürlich nicht messen. Damals sahen 4,63 Millionen Zuschauer zu, der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei fast 30 Prozent.

Über die gesamte Staffel gesehen erreichte "Popstars" diesmal im Schnitt einen Marktanteil von rund 15,1 Prozent in der Zielgruppe, fast zweieinhalb Prozentpunkte weniger als im Vorjahr und sogar noch etwas weniger als bei der vor allem zum Ende hin enttäuschende sechste Staffel im Jahr 2007. Seine stärkste Phase hatte "Popstars" auch diesmal zu Beginn, als die Marktanteile um die 17 Prozent-Marke kreisten, besonders im November schwächelten die Quoten dann aber deutlich, ehe mit dem Halbfinale am Dienstag und nur noch 12,3 Prozent Marktanteil der Tiefpunkt erreicht wurde.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 25.06.2017


Zuschauer 14-49 Jahre vom 25.06.2017
Mehr in der Zahlenzentrale