Grafik: DWDL.de © RTL/DWDL
RTL unschlagbar

Quoten-Hit: Über zwölf Millionen bei Klitschko-Sieg

 

Fast die Hälfte aller Zuschauer entschied sich am späten Samstagabend für den sich über 12 Runden erstreckenden Kampf von Vitali Klitschko. Davor und danach räumte "Das Supertalent" problemlos ab.

von Alexander Krei
13.12.2009 - 08:50 Uhr

Vitali KlitschkoFür RTL verlief der Samstagabend beinahe wie im Traum: Zusammen mit der Suche nach einem neuen "Supertalent" gelang es Vitali Klitschko, den Kölner Sender ganz nach vorne zu boxen und die beste Reichweite seit langer Zeit zu bescheren - fast die Hälfte des Publikum schaltete zu später Stunde ein.

So erreichte der unerwartet lange Kampf zwischen Weltmeister Klitschko und seinem Gegner Kevin Johnson im Schnitt 11,16 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag bei entsprechend fulminanten 47,4 Prozent - klar, dass das für den lockeren Tagessieg reichte. Und nicht nur das: Auch in der Zielgruppe war die Live-Übertragung aus Bern nicht zu schlagen. Hier entsprachen 4,90 Millionen junge Zuschauer satten 47,7 Prozent Marktanteil.



Supertalent - ModeratorenUnmittelbar nach dem Fight kletterte der Marktanteil sogar auf 57,2 Prozent - hier sahen um Mitternacht nun insgesamt 12,32 Millionen Box-Fans zu. Zuvor stieg das Interesse am Kampf bereits langsam an: So waren um 22:12 Uhr bereits 5,37 Millionen Zuschauer am Start, eine halbe Stunde später sahen sogar fast acht Millionen zu. Für den gelungenen Abend sorgte zudem einmal mehr "Das Supertalent": Eine Woche vor dem Finale brachte es die Castingshow auf 6,43 Millionen Zuschauer und machte RTL angesichts eines Marktanteil von 21,5 Prozent bereits zu Beginn des Abends zum Marktführer.

Bei den Werberelevanten knackten Bohlen & Co. erneut die 30-Prozent-Hürde: Mit 3,46 Millionen 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil bei 30,8 Prozent - die Entscheidung kam nach dem quotenstarken Box-Kampf ab 00:10 Uhr sogar auf 38,2 Prozent. Insgesamt blieben zu diesem Zeitpunkt noch 4,82 Millionen Zuschauer wach, die für ebenfalls grandiose 34,9 Prozent sorgten. Im Tages-Ranking konnte angesichts dessen natürlich nichts schiefgehen: Mit 16,9 Prozent setzte sich RTL beim Gesamtpublikum gegen Das Erste durch, in der Zielgruppe hatte RTL mit 21,6 Prozent Marktanteil fast zwölf Prozentpunkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten ProSieben.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.