Grafik: DWDL.de © RTL/DWDL
Deutlich hinter Raab

RTL: "5 gegen Jauch" setzt Talfahrt weiter fort

 

Der Abwärtstrend von "5 gegen Jauch" hält an: Gegen "Unser Star für Oslo" fiel das RTL-Quiz nun sogar unter den Schnitt. Mit über fünf Millionen Zuschauern sah es jedoch insgesamt erneut gut aus.

von Alexander Krei
13.03.2010 - 08:59 Uhr

5 gegen JauchDie jüngeren Zuschauer kommen der im vergangenen Sommer noch mit fast 30 Prozent Marktanteil fulminant gestarteten RTL-Show "5 gegen Jauch" immer weiter abhanden. Gegen das Finale von "Unser Star für Oslo" musste man sich in Köln diesmal sogar nur mit unterdurchschnittlichen Quoten begnügen.

Nachdem im Februar mit 18,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe bereits ein neuer Tiefpunkt erreicht worden war, sah es nun noch ein wenig schwächer aus. 2,08 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer entsprachen am Freitag nur noch 16,8 Prozent - das Duell mit Stefan Raab ging damit klar verloren. Immerhin: Insgesamt ging es nur leicht nach unten, sodass das Resultat hier mit 5,20 Millionen Zuschauern und 16,5 Prozent Marktanteil durchaus zufriedenstellend ausfiel.



Den Sieg musste RTL allerdings auch hier der Konkurrenz überlassen: So erreichten die ZDF-Serien "Der Kriminalist" und "SOKO Leipzig" im Schnitt 5,97 Millionen beziehungsweise 5,64 Millionen Zuschauer. Am späten Abend tat sich RTL unterdessen noch schwerer: Für das Porträt "100 Prozent Michael Jackson" konnten sich im Anschluss an die Jauch-Show nur noch 2,33 Millionen Zuschauer begeistern, in der Zielgruppe ging der Marktanteil auf mäßige 15,5 Prozent zurück. Die Comedyreihe "WunderBar" kam am späten Abend schließlich sogar nicht über 11,8 Prozent hinaus.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 10.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 10.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale