Deutschland gegen Holland © Sat.1
Kerner kann's doch

Sat.1: "Deutschland gegen Holland" spielt vorne mit

 

An Aufwand mangelte es sicher nicht - und er hat sich für Sat.1 gelohnt: Der erste Spielshow-Einsatz von Johannes B. Kerner seit seinem Wechsel vom ZDF entpuppte sich als Erfolg. Auch "Pochers Sommermärchen" half das ein wenig.

von Alexander Krei
03.06.2010 - 09:04 Uhr

Deutschland gegen Holland
© Sat.1/Stephan Pick/Claudia Schlicht
Erstmals seit seinem Wechsel moderierte Johannes B. Kerner am Mittwoch mit "Deutschland gegen Holland - Das Duell" eine Spielshow in Sat.1 - und zwar sogar erfolgreich. Gut eine Woche vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft war das Interesse am Wettbewerb mit den Oranjes insbesondere beim jungen Publikum recht groß.

1,54 Millionen 14- bis 49-Jährige sahen die dreistündige Live-Show und sorgten damit für einen sehr guten Marktanteil von 14,7 Prozent in der Zielgruppe. Die guten Nachrichten der vergangenen Wochen setzten sich für Sat.1 damit auch mit "Deutschland gegen Holland" fort. Auch insgesamt sah es durchaus gut aus: 2,95 Millionen Zuschauer bedeuteten 11,4 Prozent Marktanteil.



Damit musste sich Sat.1 nur der RTL-Doku "Helfer mit Herz sowie zwei Spielfilmen bei ARD und ZDF geschlagen geben, die auf 4,95 Millionen und 4,64 Millionen Zuschauer kamen.  Vor allem für Das Erste lief es gut, zumal die Komödie "Schnitzel für drei" selbst bei den 14- bis 49-Jährigen 13,6 Prozent erzielte. Doch zurück zu Sat.1, wo Kerner schließlich sogar Oliver Pocher ein wenig auf die Beine half: Für die zweite und zugleich letzte Folge von "Pochers Sommermärchen" reichte es ab 23:28 Uhr immerhin zu einem Marktanteil von 11,0 Prozent in der Zielgruppe. Beim Gesamtpublikum hatte die Sendung mit 930.000 Zuschauern und 7,9 Prozent jedoch nur wenig zu melden.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 19.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 19.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale