Foto: Photocase © Photocase

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" im Aufwind

 

Nach den schlechten Werten am Mittwoch, sahen am Donnerstag wieder knapp eine Million 14-49-Jährige mehr zu.

von Uwe Mantel
29.10.2004 - 10:09 Uhr

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" im Aufwind

Foto: RTL / Mehr Fotos auf RTL.deMit "nur" 2,92 Millionen werberelevanten Zuschauern, was 21,8 Prozent Marktanteil entsprach und natürlich immernoch den Tagessieg in der Zielgruppe bedeutete, fuhr die Dschungelshow am Mittwoch neue Tiefstwerte ein.

Am vergangenen Donnerstag kehrte man jedoch wieder auf den späten Sendeplatz um 22.15 Uhr zurück und erreichte dort fast eine Million 14-49jährige Zuschauer mehr: 3,91 Millionen oder 36,9 Prozent in der Zielgruppe sahen, wie zum dritten Mal Désirée Nick zur Dschungelprüfung antreten musste.

Bei der Dschungelprüfung wie fast immer: Désirée Nick

DWDL-Links
Der neue Quoten-Kommissar
Alle Quoten im Überblick
Désirée Nick wandelte dabei auf Daniel Küblböcks Spuren und musste wie er ins sogenannte "Horroraquarium". Bevor sie die Prüfung annahm, durfte aber natürlich ein kleiner Seitenhieb auf Carsten Spengemann, der am Vortag nur 3 Sterne gewinnen konnte, nicht fehlen: "Was soll man mit einem Kerl anfangen, der nur drei Sterne holt. Da muss Mutti jetzt wieder selber ran"

Mit Schnorchel und Schutzbrille musste sie ihren Kopf in ein Aquarium stecken, in das nach und nach Frischwasser und Tiere wie Wasserspinnen, Goldfische und vor allen Dingen Aale geschüttet wurden. Für jeden Aal, mit dem sie es 1 Minute im Tank aushielt, bekam sie einen Stern. Sonja Zietlow dazu: "Das ist wahrscheinlich das Härteste für die Nick - Schweigen zu müssen!".

Magere Kost für die Dschungelbewohner, gute Quoten für RTL

DWDL-Bildershow
Neulich im Dschungel...
Nach nur 3 Aalen zog sie allerdings dann schon die Reißleine, die das Aquarium öffnete, da sie nach eigener Aussage durch den Schnorchel nicht richtig Luft bekam. Das Ergebnis also: Drei Sterne und damit auch nicht mehr als Spengemann, über den sie anfangs noch gelästert hatte.

An diesem Abend gab es also nur magere Kost für die RTL-Dschungelbewohner, dafür freute man sich über die Quoten bei RTL wieder um so mehr, denn neben den sehr guten Werten in der Zielgruppe, konnte man auch beim Gesamtpublikum wieder über 6 Millionen Zuschauer begrüßen und einen Marktanteil von 27,2 Prozent einfahren.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 11.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 11.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale