Frauentausch © RTL II
Gute Quoten für RTL II

"Frauentausch" erfolgreich wie lange nicht mehr

 

Gutes Omen für den anstehenden "Promi-Frauentausch"? Die reguläre Ausgabe erreichte am Donnerstag jedenfalls so viele Zuschauer wie seit knapp einem Jahr nicht mehr. Gut lief es aber auch für Vox und das ZDF.

von Alexander Krei
05.04.2013 - 21:58 Uhr

Bevor RTL II am Sonntag mit dem "Promi-Frauentausch" an den Start gehen wird, konnte der Sender in dieser Woche schon mal mit einer regulären Folge des Dokusoap-Klassikers punkten. Sehr gute 9,8 Prozent Marktanteil gab's in der Zielgruppe - das war der beste Wert für "Frauentausch" seit immerhin knapp drei Monaten. Insgesamt schalteten 1,74 Millionen Zuschauer. Eine größere Reichweite fuhr die Reihe zuletzt vor knapp einem Jahr. Zudem präsentierten sich auch "Die Kochprofis" in guter Form: 1,56 Millionen Zuschauer waren hier dabei, der Marktanteil belief sich auf überzeugende 8,0 Prozent in der Zielgruppe.

Vox schaffte mit seinem Spielfilm "Riddick - Chroniken eines Kriegers" sogar den Sprung in die Zweistelligkeit: Der Marktanteil lag hier bei 10,3 Prozent - und auch insgesamt sah es mit 1,70 Millionen Zuschauern sehr ordentlich aus. "Blade" hielt sich danach mit knapp einer Million Zuschauern sowie einem Marktanteil von 9,9 Prozent beim jungen Publikum im Anschluss ebenfalls noch sehr wacker. Und auch beim ZDF kann man zufrieden sein mit seinem Film-Programm: "Lotta & die frohe Zukunft" sicherte sich mit 4,38 Millionen Zuschauern gar den Tagessieg vor einer "Donna Leon"-Wiederholung, die es im Ersten auf 3,93 Millionen Zuschauer brachte.

Bei den 14- bis 49-Jährigen lag die ZDF-Komödie mit einem Marktanteil von 9,0 Prozent ebenfalls klar oberhalb des Senderschnitts. Das kann man von der Europa League bei kabel eins zunächst nicht behaupten, doch für ein Spiel ohne deutsche Beteiligung lief es vergleichsweise ordentlich. Die erste Halbzeit tat sich mit einem Marktanteil von 4,9 Prozent in der Zielgruppe noch schwer, doch die zweite Hälfte der Begegnung zwischen Tottenham Hotspur und dem FC Basel steigerte sich schließlich auf durchaus überzeugende 6,7 Prozent. 1,46 Millionen Zuschauer waren hier im Schnitt dabei. Es hätte nach dem Ausscheiden aller deutschen Mannschaften also durchaus schlimmer kommen können.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 17.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 17.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale