TV total Quizboxen © Screenshot ProSieben
Zukunft unklar

Angezählt: Raabs "Quizboxen" bleibt unterm Soll

 

Vom Tiefstwert aus dem März konnte sich Raabs "Quizboxen" nicht zuletzt dank späterer Sendezeit wieder erholen, einstellig blieb der Marktanteil bei der vorerst letzten Ausgabe aber trotzdem. Dabei hatte "Transformers" ein gutes Lead-In geliefert.

von Uwe Mantel
01.06.2013 - 10:38 Uhr

Zum fünften und vorerst letzten Mal lud Stefan Raab am Freitagabend zum "Quizboxen". Die gute Nachricht: So miserabel wie bei der letzten Ausgabe im März, als der Marktanteil auf 7,1 Prozent in der Zielgruppe gefallen war, sah es diesmal nicht aus - was nicht zuletzt auch an der späteren Sendezeit lag. Für eine Fortsetzung des Formats nach der Sommerpause konnte sich das "Quizboxen" aber trotzdem eigentlich nicht empfehlen.

So blieb der Marktanteil mit 9,2 Prozent in der Zielgruppe auch diesmal einstellig. Von den tollen 19,6 Prozent Marktanteil aus Folge 1 und den 15 Prozent der zweiten Ausgabe ist inzwischen also nur noch wenig übrig. Die Gesamt-Zuschauerzahl erreichte mit nur noch 830.000 diesmal sogar einen neuen Tiefstwert. Dabei hatte "Transformers" eigentlich eine gute Vorlage geliefert. Der Film holte ab 20:15 Uhr gute 12,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. 1,9 Millionen Zuschauer hatten insgesamt eingeschaltet. Daraus machte das "TV Total Quizboxen" zu wenig.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 08.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 08.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale