Promi Big Brother © SAT.1
Nur "Navy CIS" überzeugte

"Promi Big Brother" rutscht wieder unter 10 Prozent

 

Mit "Navy CIS" startete Sat.1 noch gut in den Abend, doch schon "Navy CIS: L.A." tat sich schwer. "Promi Big Brother" musste sich sogar zum zweiten Mal mit einstelligen Marktanteilen zufrieden geben.

von Uwe Mantel
23.09.2013 - 10:13 Uhr

"Promi Big Brother" bleibt für Sat.1 weiterhin eine Enttäuschung. Am Sonntag musste das eigentlich als Aushängeschild zum Start in den Herbst gedachte Format zum zweiten Mal einen einstelligen Marktanteil hinnehmen. So reichte es diesmal mit gerade mal 800.000 14- bis 49-jährigen Zuschauern nur für 9,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt hatten 1,71 Millionen Zuschauer eingeschaltet, was auch beim Gesamtpublikum nur sehr mäßigen 8,8 Prozent Marktanteil entsprach.

Dabei hatte sich der Abend für Sat.1 zunächst noch gut angelassen. "Navy CIS" fuhr mit insgesamt 3,84 Millionen Zuschauern einen guten Marktanteil von 11,2 Prozent beim Gesamtpublikum und 14,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen ein. Doch schon "Navy CIS: L.A." tat sich ab 21:15 Uhr dann schwer. Mehr als 2,91 Millionen Zuschauer waren nicht drin. Der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei 10,2 Prozent. Nach "Promi Big Brother" waren die Serien-Zuschauer wenig überraschend weg, sodass Sat.1 auch nicht mehr aus dem Tief kam, im Gegenteil: "Criminal Minds" ging mit nur 7,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe unter.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 14.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 14.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale