TV total Stock Car Crash Challenge © ProSieben
RTL triumphiert, ProSieben schwächelt

"Supertalent" top, Raabs "Crash Challenge" stürzt ab

 

Stefan Raabs "Stock Car Crash Challenge" geriet in diesem Jahr aus Quotensicht unter die Räder und war plötzlich nur noch Mittelmaß. Ganz anders das "Supertalent", das nun auch am Samstagabend die 30-Prozent-Marke übersprang.

von Uwe Mantel
13.10.2013 - 09:23 Uhr

Bereits zum neunten Mal veranstaltete Stefan Raab in diesem Jahr seine "TV Total Stock Car Crash Challenge". Doch auch hier zeigen sich nun ganz deutliche Verschleißerscheinungen: Mit 1,12 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern reichte es in der Zielgruppe nur noch für einen ernüchternden Marktanteil von 12,9 Prozent. Das war zwar noch immer etwas mehr als der Senderschnitt, im Vergleich zum vergangenen Jahr aber ein Absturz um fast fünf Prozentpunkte. Auch der bisherige Tiefstwert in der Geschichte des Formats aus dem Jahr 2011 wurde nochmal um fast zweieinhalb Prozentpunkte unterboten. Insgesamt interessierten sich nur noch 1,66 Millionen Zuschauer für das Spektakel.

Während bei ProSieben heute also Wunden lecken angesagt ist, dürfte man bei RTL hochzufrieden sein: "Das Supertalent", das im vergangenen Jahr im Lauf der Staffel immer weiter an Zuspruch verloren hatte, präsentiert sich trotz der allgemeinen RTL-Probleme in diesem Jahr wieder sehr stark: Stolze 30,3 Prozent betrug der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen - das war nur ein Prozentpunkt weniger als in der vergangenen Woche, als die Sendung ausnahmsweise am Freitagabend lief. Im Vergleich zur letzten Samstags-Sendung - der Auftaktshow der Staffel - ging es hingegen um drei Prozentpunkte nach oben. 5,6 Millionen Zuschauer sahen zu, 460.000 weniger als in der vergangenen Woche, aber 800.000 mehr als bei der Auftaktshow. "Das Supertalent" holte damit auch beim Gesamtpublikum den Tagessieg.

Nicht viele hätten wohl im Vorfeld der neuen Staffel darauf gewettet, dass "Das Supertalent" nochmal die 30-Prozent-Marke durchbrechen könnte. Nur zur Erinnerung: Der RTL-Senderschnitt lag im September schon nur noch bei knapp über 13 Prozent. Bei den 14- bis 59-Jährigen, die RTL inzwischen als Zielgruppe ansieht, sah es übrigens ein wenig schlechter aus, mit 27,0 Prozent Marktanteil lief es aber auch hier hervorragend.

"Das Supertalent" verhalf dann auch der "Bülent Ceylan Show" zu einem starken Staffelabschluss: 20,4 Prozent betrug der Marktanteil in der Zielgruppe - und damit in etwa genauso viel wie in den vergangenen beiden Wochen. Es zeigt sich aber auch: Der Erfolg der Sendung ist allein von ihrem Vorlauf abhängig. Die ersten drei Folgen der Staffel, die noch ohne "Supertalent" oder Boxen als Lead-In auskommen mussten, hatten mit Marktanteilen zwischen 10,6 und 13,0 Prozent in der Zielgruppe enttäuscht. Die letzte Sendung verfolgten nun 3,25 Millionen Zuschauer - das waren mehr als drei Mal so viele wie bei der ersten Folgen der Staffel, die allerdings auch erst um kurz vor Mitternacht startete.

Zuschauer-Trend: Die Bülent Ceylan Show
Die Bülent Ceylan Show

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 16.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 16.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale