Verdachtsfälle © RTL
Bester Marktanteil seit 13 Monaten

"Verdachtsfälle" lässt RTL Daytime-Sorgen vergessen

 

Eigentlich wollte RTL ein Stück weit weg von den klassischen Scripted-Reality-Formaten am Nachmittag. Nachdem die neuen Formate gefloppt sind, rettet "Verdachtsfälle" den Kölnern derzeit aber mit erstaunlich starken Quoten die Daytime.

von Uwe Mantel
17.09.2014 - 09:56 Uhr

"Bei Anruf Liebe" ist ebenso schon wieder Geschichte wie "My Life in...": Bei den Formaten, die das Nachmittagsprogramm aufmöbeln sollten, hat RTL angesichts schwacher Quoten kurzen Prozess gemacht. Stattdessen behilft man sich derzeit mit gleich drei Stunden "Verdachtsfälle" am Stück - mit erstaunlich großem Erfolg. Schon am Montag wurden Marktanteile um 16 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen erzielt, am Dienstag sah es nun sogar noch besser aus. "Verdachtsfälle Spezial" kam ab 14 Uhr zunächst auf einen Marktanteil von 15,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, eine normale "Verdachtsfälle"-Folge um 16 Uhr steigerte sich dann auf hervorragende 20,0 Prozent. Das war der beste Marktanteil seit August vergangenen Jahres.

Auch "Betrugsfälle" präsentiert sich derzeit in hervorragender Form und kam am Dienstag auf 17,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Bei den 14- bis 59-Jährigen, die RTL bekanntlich inzwischen eigentlich als Zielgruppe ansieht, lief es zwar schlechter - die Marktanteile bewegten sich hier zwischen 13,4 und 16,0 Prozent - aber trotzdem klar über dem derzeitigen Senderschnitt. Sat.1 ist unterdessen von seinen Bestwerten der letzten Wochen nachmittags wieder ein STück entfernt, mit Werten zwischen 11,2 und 14,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen aber trotzdem auf einem sehr ordentlichen Quotenniveau unterwegs.

Einen Neustart am Nachmittag gab es in dieser Woche unterdessen auch beim ZDF, wo Johann Lafer nun "Deutschlands besten Bäcker" sucht. 800.000 Zuschauer schalteten am Dienstag ein, das waren 140.000 weniger als zum Auftakt am Montag. Der Marktanteil lag mit 9,6 Prozent auf unspektakulärem Niveau aber immerhin über dem, was die "Topfgeldjäger" dort in diesem Jahr bislang erreichten. Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte "Deutschlands bester Bäcker" am Dienstag einen Marktanteil von 5,3 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 09.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 09.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale