Promi Big Brother © SAT.1
Von "NCIS"-Vorlauf unbeeindruckt

"Promi Big Brother" mit stabilen Quoten in Sat.1

 

Auch am dritten Tag hat "Promi Big Brother" stabile Zuschauerzahlen verzeichnet. Vom schwachen Vorlauf durch "Navy CIS: New Orleans" zeigte sich die Sat.1-Show unbeeindruckt. Für die Late-Night-Show bei Sixx ging es sogar nach oben.

von Alexander Krei
17.08.2015 - 09:34 Uhr

"Promi Big Brother" kann sich auch am dritten Tag auf eine treue Fangemeinde verlassen. Die Quoten der Realityshow bewegten sich auf dem Niveau vom Vortag: 2,18 Millionen Zuschauer schalteten am Sonntag ab 22:15 Uhr ein, der Marktanteil belief sich auf sehr gute 16,1 Prozent. Und auch wenn die Spitzenwerte aus dem Vorjahr bislang noch unerreicht blieben, so kann man mit diesen Werten bei Sat.1 freilich trotzdem überaus zufrieden sein - erst recht, weil das Vorprogramm mit "Navy CIS: New Orleans" erwartungsgemäß keine berauschende Grundlage bot.

Mit Marktanteilen von 6,9 und 7,4 Prozent in der Zielgruppe war für zwei neue Folgen der US-Krimiserie auch in dieser Woche wieder nichts zu holen. Insgesamt schalteten zunächst 1,80 Millionen Zuschauer ein, ehe die zweite Folge des Abends von 2,05 Millionen gesehen wurden. Das war zwar die höchste Reichweite für die Serie seit etwa einem Monat - das lag allerdings in erster Linie am in weiten Teilen des Landes eher wechselhaften Wetter. Im Anschluss an "Promi Big Brother" machte eine alte Folge von "Criminal Minds" ihre Sache mit einem Marktanteil von 11,5 Prozent dann zumindest etwas besser.

So mancher Fan von "Promi Big Brother" schaltete um Mitternacht jedoch zu Sixx, wo die Late-Night-Show mit Jochen Bendel neue Staffel-Bestwerte einfuhr: 310.000 Zuschauer und ein Marktanteil von 4,0 Prozent in der Zielgruppe waren das stolze Ergebnis zu später Stunde.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 14.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 14.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale