The Voice of Germany © ProSieben / Sat.1
Wechselbad der Gefühle

"The Voice" hilft "Wild Island" wieder auf die Beine

 

Auf den Tiefstwert vom Mittwoch folgte nur einen Tag später ein kräftiger Aufschwung: Mit der Unterstützung durch "The Voice of Germany" schlug sich "Wild Island" am späten Abend wesentlich besser als noch am Tag zuvor.

von Alexander Krei
13.11.2015 - 09:53 Uhr

Die Quoten der neuen ProSieben-Show "Wild Island - Das pure Überleben" sind auch weiterhin stark abhängig vom Erfolg des Vorprogramms. Nachdem die Sendung am Mittwoch mit nur 8,5 Prozent Marktanteil einen neuen Tiefstwert hinnehmen musste, ging es nur einen Abend später wieder kräftig nach oben. Mit 1,21 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern verbuchte "Wild Island" einen starken Marktanteil von 15,3 Prozent.

Marktanteils-Trend: Wild Island - Das pure Überleben

Wild Island - Das pure Überleben

Insgesamt waren 1,64 Millionen Zuschauer dabei und damit sogar ein paar mehr als bei der Premiere am Sonntag. Zum Vergleich: Am Mittwoch hatten nur eine Million Zuschauer eingeschaltet. Leichtes Spiel hatte "Wild Island" nun auch deshalb, weil "The Voice of Germany" im Vorfeld den ungefährdeten Tagessieg einfuhr. 2,13 Millionen junge Zuschauer und ein Marktanteil von 20,3 Prozent machten die Castingshow zum Spitzenreiter - damit lief es zum Start der Battle-Phase ähnlich erfolgreich wie zuletzt.

Mit Blick aufs Gesamtpublikum kamen "The Voice" allerdings einige Zuschauer abhanden: 3,10 Millionen Zuschauer schalteten die Show bei ProSieben ein - das waren fast 900.000 weniger als am vorigen Freitag in Sat.1. Der Marktanteil belief sich hier auf 10,4 Prozent. Zum Vergleich: Vor einem Jahr hatten die ersten Battles noch knapp dreieinhalb Millionen Zuschauer vor den Fernseher gelockt, 2013 waren sogar über vier Millionen dabei.

Die Tagesmarktführerschaft in der Zielgruppe war ProSieben am Donnerstag übrigens nicht zu nehmen: Mit einem Marktanteil von 13,5 Prozent setzte sich der Sender gegen RTL durch, das trotz oder wegen des "Starfighter"-Events nur 12,3 Prozent erzielte.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 13.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 13.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale