Sketch History © ZDF/Kai Schulz
Schöner Erfolg nach der "heute-show"

"Sketch History" punktet erneut bei den Jüngeren

 

Während sich das ZDF auf die "heute-show" weiterhin verlassen kann, wusste im Anschluss an die Nachrichtensatire auch "Sketch History" wieder zu überzeugen. Die Comedyreihe hielt erneut viele junge Zuschauer vor dem Fernseher.

von Alexander Krei
05.12.2015 - 09:37 Uhr

Schon mehrfach hat das ZDF in der Vergangenheit versucht, den Erfolg der "heute-show" mit einem weiteren Comedy-Format zu verlängern. So gut wie mit "Sketch History" ist das dem Mainzer Sender bislang allerdings noch nicht gelungen. Auch die dritte Ausgabe sorgte am Freitagabend wieder für gute Quoten - insbesondere bei den Jüngeren. Mit 850.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren verzeichnete "Sketch History" ab 23:07 Uhr einen starken Marktanteil von 11,2 Prozent beim jungen Publikum. Zum Vergleich: Der Schnitt des Senders lag zuletzt bei weniger als sechs Prozent.

Gegenüber der zweiten Ausgabe, die Ende Oktober zu sehen war, konnte sich "Sketch History" damit sogar übrigens wieder leicht steigern. Insgesamt blieb die Reichweite nahezu stabil: 2,24 Millionen Zuschauer blieben nach der "heute-show" dran und damit fast genauso viele wie bei den ersten beiden Folgen. Der Marktanteil fiel hier ungewöhnlicherweise mit 10,9 Prozent sogar etwas geringer aus als beim jungen Publikum. Die "heute-show" hatte im Vorfeld sogar noch 3,68 Millionen Zuschauer zum Lachen gebracht und einen stolzen Marktanteil von 15,3 Prozent eingefahren.

Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte die Nachrichtensatire mit Oliver Welke einen nicht minder starken Marktanteil von 13,5 Prozent. Einen besseren Wert fuhr die "heute-show" hier zuletzt Ende Oktober ein. Ganz nebenbei reichten 1,17 Millionen junge Zuschauer übrigens sogar für den dritten Platz in der Tageswertung - nur "Die 2" und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" erreichten am Freitag noch ein paar junge Zuschauer mehr als die "heute-show". Das unterstreicht noch einmal den beachtlichen Erfolg, den das ZDF inzwischen mit seiner Comedyshow am späten Freitagabend feiert.

Nach "Aspekte" und "heute+" gab es für Jan Böhmermann dagegen nur wenig zu holen. 420.000 Zuschauer und ein Gesamt-Marktanteil von nur 4,9 Prozent fuhr das "Neo Magazin Royale" auf seinem Sendeplatz weit nach Mitternacht ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen blieb die Late-Night-Show mit 5,0 Prozent Marktanteil hingegen gar nicht so weit entfernt vom ZDF-Schnitt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale