Wiener Opernball © ZDF/ORF/Roman Zach-Kiesling
Feste feiern im Fernsehen

3sat punktet mit Opernball, WDR mit Weiberfastnacht

 

Weit mehr als eine Million Zuschauer waren am Donnerstag beim Wiener Opernball dabei - vor allem 3sat wusste mit der Übertragung zu überzeugen. Tagsüber waren dagegen die Jecken am Start und bescherten dem WDR starke Quoten.

von Alexander Krei
24.02.2017 - 09:42 Uhr

In Österreich zählt der Wiener Opernball alljährlich zu den großen Quoten-Hits im Fernsehen - doch auch hierzulande herrschte am Donnerstagabend durchaus großes Interesse an der Live-Übertragung. Insbesondere 3sat wusste damit zu überzeugen: Eine Million Zuschauer schalteten um 21:10 Uhr ein, um die Ankunft der Gäste zu sehen, bei der anschließenden Eröffnung wurden sogar 1,28 Millionen Zuschauer gezählt. Der Marktanteil belief sich auf sehr starke 4,6 Prozent. Damit erreichte der Kultursender mehr Zuschauer als RTL II oder kabel eins.

Aber auch im weiteren Verlauf des Abends war 3sat noch gefragt: Die österreichische Nachrichtensendung "ZIB 2" hielt um 22:50 Uhr noch 950.000 Zuschauer vor dem Fernseher, ehe die anschließenden Berichte vom Ballgeschehen bis nach Mitternacht im Schnitt noch immer eine halbe Million Zuschauer wach hielten. Hinzu kommen übrigens weitere 560.000 Zuschauer, die den Wiener Opernball ab 21:40 Uhr im BR Fernsehen verfolgten. In Bayern erzielte die Übertragung im Dritten somit einen sehr guten Marktanteil von 11,9 Prozent.

Noch stärkere Quoten verbuchte tagsüber allerdings das WDR Fernsehen mit seinen stundenlangen Berichten von der Weiberfastnacht. Die Sendung "Weiber live 2017" verzeichnete ab 10:45 Uhr satte 22,6 Prozent Marktanteil im Westen und lockte bundesweit 700.000 Zuschauer vor den Fernseher. Auch die "Kölsche Tön vom Heumarkt" waren anschließend mit 640.000 Zuschauern noch gefragt, ehe die "Weiberfastnacht in den WDR-Arkaden" nachmittags noch auf 690.000 Zuschauer kam. In NRW belief sich der Marktanteil zu diesem Zeitpunkt auf 13,2 Prozent.

Am Abend war jedoch 3sat der Größte unter den Kleinen - auch ZDFneo konnte diesmal nicht mithalten. Dort verzeichneten der Spielfilm "Vertraue mir" und die "heute-show" jeweils über eine halbe Million Zuschauer, das "Neo Magazin Royale" kam später noch auf 350.000 Zuschauer sowie gute 2,1 Prozent Marktanteil bei den Jüngeren. Gefragt war außerdem die Wrestlingshow "Raw", die bei Tele 5 am späten Abend sogar 2,8 Prozent schaffte. "Lenßen live" musste dagegen kleinere Brötchen backen, schlug sich zum Auftakt der neuen Staffel bei Sat.1 Gold aber mit 170.000 Zuschauern sowie 1,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen wacker. Zuvor musste sich "Lenßen klärt auf" jedoch mit nur 0,6 Prozent begnügen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.