One © One
ARD-Kanal landet vor ZDFneo

One überzeugt Krimi-Fans mit "Inspector Mathias"

 

Mit der Krimireihe "Inspector Mathias – Mord in Wales" überzeugte One am Samstagabend viele Zuschauer und landete damit auch vor ZDFneo. Nur im Anschluss wollte One nichts wirklich gelingen. RTLplus dagegen überzeugte vor allem im Tagesprogramm.

von Marcel Pohlig
13.08.2017 - 09:34 Uhr

Die Krimireihe "Inspector Mathias – Mord in Wales" ist für den kleinen ARD-Kanal One ein schöner Erfolg. Ganz so erfolgreich wie noch vor sieben Tagen, als noch 580.000 Zuschauer einschalteten, lief es diesmal zwar nicht, mit insgesamt 480.000 Zuschauern kann sich die Reihe aber dennoch sehen lassen. 1,7 Prozent erzielte One mit dem Krimi zur besten Sendezeit und damit deutlich mehr als es der Sender sonst gewohnt ist. Ganz nebenbei zog man sogar an ZDFneo vorbei, das zur gleichen Zeit mit "Mamma Mia!" 410.000 Zuschauer unterhielt.

Nur in der Zielgruppe landete ZDFneo dann doch vor One. Während "Mamma Mia!" 130.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren unterhielt und damit 1,6 Prozent erzielte, musste sich One im Falle von "Inspector Mathias" mit 50.000 Zuschauern und 0,6 Prozent begnügen. Bei "Kino Royal" ergriffen im Anschluss fast alle dann auch die Flucht. Übrig blieben 10.000 Zuschauer in der Zielgruppe und insgesamt 90.000 Zuschauer. Für das Haldern Pop Festival interessierten sich am späten Abend insgesamt dann nur noch 10.000 Zuschauer. In der klassischen Zielgruppe schaltete offiziell niemand ein. Letzteres war auch im Tagesprogramm am Samstag die Regel.

RTLplus überzeugte unterdessen vor allem im Tagesprogramm. Gegen Mittag erreichte das "Jugendgericht" bis zu 220.000 Zuschauer, das "Strafgericht" bewegte sich im Anschluss mit drei Folgen gar zwischen 300.000 und 460.000 Zuschauern und erzielte damit bis zu 3,2 Prozent. Auch in der klassischen Zielgruppe lief es für die Gerichtsshow mit Marktanteilen zwischen 2,5 und 3,0 Prozent prächtig. Das "Familiengericht" wollten am späteren Nachmittag noch im Schnitt 335.000 Zuschauer sehen (2,4 bis 2,5 Prozent), "Staatsanwalt Posch ermittelt" brachte es auf 230.000 Zuschauer. "Jeopardy" eröffnete die Gameshowschiene am Samstag mit 130.000 Zuschauern, während das "Glücksrad" sie mit 170.000 Zuschauern beendete.

Der Frauensender sixx tat sich unterdessen tagsüber schwer und verfehlte mit Sendungen wie "Sweet & Easy", "Boom my Room" und "Gartenalarm" die Eins vor dem Komma. In der Primetime konnte sixx dann häppchenweise zulegen: Während "Chronologie des Grauens – Kein Fall bleibt ungelöst" sich noch mit 1,0 und 0,7 Prozent begnügen musste, besserten sich die "Killer Couples" im Anschluss mit zwei Folgen auf 1,3 und 1,6 Prozent. "Paranormal Witness" gelang um Mitternacht dann gar der SPrung auf 2,6 Prozent, während "Homicide Hunter" mit 130.000 Zuschauern in der Zielgruppe und starken 3,3 Prozent in die Nacht startete.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 15.08.2017


Zuschauer 14-49 Jahre vom 15.08.2017
Mehr in der Zahlenzentrale