WERBUNG

Gestüt Hochstetten / Trakehnerblut © ARD Degeto/ServusTV/SAM Film/Martin Hörmandinger
Ein Erfolg auch für ServusTV

"Gestüt Hochstetten" mit gutem Einstand im Ersten

 

Da wird man sich nicht nur bei der ARD freuen: Die ServusTV-Serie "Trakehnerblut" legte unter dem Namen "Gestüt Hochstetten" einen erfreulichen Einstand beim deutschen Publikum hin, auch wenn man nicht an den ZDF-Samstagskrimi heran kam.

von Marcel Pohlig
21.01.2018 - 09:03 Uhr

Als "Trakehnerblut" feierte die Serie im vergangenen Jahr bei ServusTV ihre Premiere, unter dem Namen "Gestüt Hochstetten" und zusammengefasst auf vier Folgen ging es nun auch in Deutschland los. Das Erste bietet der Produktion eine große Bühne und kann mit dem Ergebnis des Auftakts sehr zufrieden sein. 4,71 Millionen Zuschauer schalteten die erste Folge ein, womit Das Erste einen guten Marktanteil von 15,1 Prozent erzielte.

An das ZDF kam man zwar nicht heran, allerdings konnte man dem Samstagskrimi einige Zuschauer abluchsen. 5,88 Millionen Zuschauer sind für "Kommissarin Heller" aber freilich dennoch ein toller Wert. Blickt man auf den Marktanteil, kann man sich in Mainz über einen Marktanteil von 18,8 Prozent freuen. Auch bei den Jüngeren war der Krimi gefragter. 1,07 Millionen Zuschauer schalteten das ZDF zur besten Sendezeit ein, was 11,6 Prozent entspricht. "Gestüt Hochstetten" startete im Ersten mit 670.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren und erreichte einen Marktanteil von soliden, aber ausbaufähigen 7,2 Prozent.

Noch etwas erfolgreicher als mit der ServusTV-Serie war Das Erste dank der Wintersportübertragungen im Tagesprogramm. Allen voran die Biathlon-Übertragungen fanden großen Anklang. Die Verfolgung der Damen schalteten am Mittag 5,40 Millionen Zuschauer ein, was zu dieser Zeit starken 37,9 Prozent entspricht. In der Zielgruppe stand ein Wert von stolzen 23,5 Prozent auf der Uhr. Bei der Verfolgung der Herren schalteten am Nachmittag dann 5,36 Millionen Zuschauer ein, womit Das Erste tolle 32,8 Prozent erreichte. Hier sahen in der jüngeren Zielgruppe 860.000 Zuschauer zu, womit 19,2 Prozent erzielt wurden. Beim Eisschnelllauf-Weltcup blieben anschließend noch 3,95 Millionen Zuschauer zu. Bei der Skiflug-WM waren es später wieder 4,63 bis 4,80 Millionen Zuschauer.

Am späteren Abend bekam Das Erste unterdessen die Stärke des Dschungels zu spüren. "Das Alter der Erde" tat sich mit nur 2,42 Millionen Zuschauern und 8,9 Prozent nach "Gestüt Hochstetten" schon äußerst schwer. In der jüngeren Zielgruppe waren gegen den Dschungel nur noch 3,9 Prozent zu holen. Besser fuhr das ZDF mit einer älteren Folge von "Der Kriminalist", die es im Anschluss an "Kommissarin Heller" noch 4,04 Millionen Zuschauer und 14,2 Prozent erreichte. Auch in der Zielgruppe schlug sich die Serie mit 650.000 Zuschauern und 6,9 Prozent angesichts der Konkurrenz noch wacker.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 11.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 11.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale