NITRO © NITRO
Gute Quoten für die Kleinen

Nitro, Tele 5 und ZDFneo glänzen in der Primetime

 

Während sich vorne die großen Privatsender mit deutschen Serien duellieren, machen dahinter die kleinen Sender richtig Quote. Am Dienstag sah es für Nitro, Tele 5 und ZDFneo sehr gut aus, aber auch One wusste zu überzeugen.

von Timo Niemeier
14.02.2018 - 11:03 Uhr

Mit 2,8 Prozent Tagesmarktanteil in der jungen Zielgruppe ist es am Dienstag für Nitro richtig gut gelaufen, der kleine Sender war damit der erste Verfolger der großen acht Kanäle. Möglich wurde das auch durch eine starke Primetime: Zur besten Sendezeit war der Film "Sie nannten ihn Plattfuß" mit Bud Spencer zu sehen, damit erreichte Nitro 730.000 Zuschauer. Der Marktanteil beim jungen Publikum lag bei sehr guten 2,8 Prozent. "Hudson Hawk - Der Meisterdieb" steigerte sich danach sogar noch auf 3,4 Prozent, 510.000 Menschen sahen ab 22:15 Uhr zu.

Doch Nitro war vor allem auch am Vorabend richtig stark: Zwei Folgen "M.A.S.H." holten jeweils 3,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, "Ein Käfig voller Helden" lag danach noch bei 3,8 und 3,1 Prozent. Und auch wenn "King of Queens" ab 19:25 Uhr mit 2,2 und 2,7 Prozent unter diesen Werten lag, zufrieden sein kann man damit bei Nitro allemal, liegt der Senderschnitt doch für gewöhnlich bei rund 2,0 Prozent.

Gute Quoten erzielte auch Tele 5, wo ab 20:15 Uhr das 25 Jahre alte Katastrophendrama "Überleben" zu sehen war. 580.000 Menschen schalteten ein, 200.000 kamen aus der werberelevanten Zielgruppe, auf die Tele 5 aber ja bekanntlich gar nicht so explizit blicken will. Schon beim Gesamtpublikum lief es mit 1,9 Prozent gut, bei den 14- bis 49-Jährigen lag der Wert mit 2,1 Prozent sogar noch etwas höher. Der Thriller "City of Ghosts" steigerte sich danach schließlich sogar noch auf 4,0 Prozent bei den Werberelevanten.

Bei ZDFneo überzeugte mal wieder "Helen Dorn": 2,61 Millionen Menschen sahen den ersten Film, 1,73 Millionen den zweiten. Damit lag ZDFneo zur besten Sendezeit sogar vor RTL und Sat.1, die es nicht einmal auf zwei Millionen Zuschauer brachten. Auch die Marktanteile in Höhe von 7,9 und 7,1 Prozent können sich sehen lassen. Und auch beim jungen Publikum lief es für ZDFneo mit 3,3 und 2,6 Prozent rund. Bei den jungen Zuschauern gewohnt erfolgreich war unterdessen One mit "Doctor Who": Die drei gezeigten Folgen pendelten zwischen 1,7 und 2,8 Prozent Marktanteil, in der Spitze sahen 280.000 Zuschauer zu. "Torchwood" war ab 22:30 Uhr ebenfalls noch zu 1,8 Prozent gut.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 22.02.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 22.02.2018
Mehr in der Zahlenzentrale