Time Battle © ProSieben
Nicht mal fünf Prozent Marktanteil

Völliger Fehlstart für neue ProSieben-Show "Time Battle"

 

Die neue ProSieben-Show "Time Battle - Kämpf um Deine Zeit" hat Samstag bei ProSieben einen desolaten Einstand hingelegt. Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Barbara Schöneberger verloren dagegen nur leicht, lagen aber hinter Sat.1.

von Alexander Krei
26.08.2018 - 09:01 Uhr

Wer dachte, die Quoten-Entwicklung von "Schlag den Henssler" bereite ProSieben Kopfschmerzen, der sollte einen kurzen Blick auf die Zuschauerzahlen der neuen Samstagabendshow "Time Battle - Kämpf um deine Zeit!" werfen. Die fielen zum Auftakt nämlich völlig katastrophal aus. In Konkurrenz zu "Verstehen Sie Spaß?", "Denn sie wissen nicht, was passiert" und "Promi Big Brother" konnte der Neustart überhaupt nichts reißen.

Gerade mal 600.000 Zuschauer schalteten ab 20:15 Uhr ein, was beim Gesamtpublikum einem dürftigen Marktanteil von 2,5 Prozent entsprach. Kaum besser lief es in der Zielgruppe: Dort musste sich die erste Ausgabe von "Time Battle" mit gerade mal 4,9 Prozent begnügen. Klar ist, dass sich die Sendung deutlich steigern muss, damit ProSieben überhaupt die Ausstrahlung aller vier zunächst geplanten Folgen durchhält. Wenig zu holen gab's dann auch für die anschließende Wiederholung von "Schlag den Star", die mit 6,7 Prozent Marktanteil baden ging.

Angesichts der großen Schwächen in der Primetime kam ProSieben dann auch nur auf einen Tagesmarktanteil von 7,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Sat.1 lag mit 8,8 Prozent nur 0,1 Prozentpunkte hinter RTL, das wiederum tagsüber trotz der Formel 1 mit eklatanten Schwächen zu kämpfen hatte. Immerhin: Die neue Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert" hielt sich mit 2,51 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 14,1 Prozent in der Zielgruppe im Vergleich zum Auftakt solide.

An "Promi Big Brother" kam das Trio allerdings nicht vorbei: Die Sat.1-Show verzeichnete in der Zielgruppe nämlich geringfügig mehr junge Zuschauer und punktete am späten Abend mit richtig guten 15,2 Prozent Marktanteil. Insgesamt schalteten 1,73 Millionen Zuschauer ein. Zuvor lief bereits mit "Nachts im Museum - Das geheimnisvolle Grabmal" mit 12,3 Prozent Marktanteil gut. Beim Gesamtpublikum hatte "Ostfriesenkiller" im ZDF mit 5,18 Millionen Zuschauern die Nase vorn, "Verstehen Sie Spaß - Spezial" erreichte im Ersten noch 3,60 Millionen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 19.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 19.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale