Wolfsland © obs/ARD Das Erste/C MOLINA FILM/Junghans
So schlug sich die Konkurrenz

Krimi-Aufguss im Ersten überrascht gegen Fußball

 

Stärkster Fußball-Verfolger war am Donnerstag der Krimi "Wolfsland: Tief im Wald", der trotz Wiederholung bei Jung und Alt erstaunlich stark lief. Auch "Extra 3" hielt sich gut. Die Privaten hatten hingegen nicht viel zu melden.

von Uwe Mantel
07.09.2018 - 09:38 Uhr

Gegen die elf Millionen Zuschauer für das Nations-League-Spiel der deutschen Nationalmannschaft konnte die Konkurrenz am Donnerstagabend nichts ausrichten, überzeugen konnte von den großen Sendern ansonsten eigentlich nur Das Erste. Dort wurde der Krimi "Wolfsland - Tief im Wald" wiederholt - und der schlug sich mit 4,29 Millionen Zuschauern und Marktanteilen von 14,6 Prozent beim Gesamtpublikum und 8,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen richtig gut.

Erfreulich war auch das Abschneiden von "Extra 3" am späteren Abend. Denn nachdem sich "Monitor" und "Tagesthemen" mit 8,4 und 7,6 Prozent Marktanteil zufrieden geben mussten, steigerte sich "Extra 3" danach wieder deutlich. 1,76 Millionen Zuschauer sahen die Satire-Show, das reichte für 10,7 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum, 7,9 Prozent wurde bei den 14- bis 49-Jährigen erzielt.

Die großen Privaten hatten am Donnerstag unterdessen wenig zu melden. Bei RTL pendelte "Alarm für Cobra 11" bis 23:15 Uhr zwischen 7,7 und 9,6 Prozent Marktanteil und lief erst nach 23:15 Uhr mit 12,3 Prozent Marktanteil besser. "Deception" musste sich bei Sat.1 mit 8,0 Prozent Marktanteil zufrieden geben, ab 21:15 Uhr sackte der Marktanteil dann mit "Criminal-Minds"-Wiederholungen auf zunächst 5,8 und dann 4,4 Prozent ab, auch eine "Elementary"-Erstausstrahlung um 23:12 Uhr versagte mit 4,8 Prozent Marktanteil völlig. ProSieben zeigte "Global Gladiators" vorsorglich lieber nicht und schickte eine "Big Countdown"-Wiederholung ins Rennen, die mit 5,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe erwartungsgemäß unterging.  Verglichen damit lief es für Vos mit dem Film "Kindsköpfe 2" vergleichsweise gut, hier lag der Marktanteil bei soliden 7,1 Prozent.

Unter den kleineren Sendern wäre vor allem Super RTL hervorzuheben. Dort funktionierte der "CSI: Miami"-Marathon mit Marktanteilen zwischen 2,4 und 3,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen richtig gut. Ordentlich schlug sich auch der Disney Channel mit dem Film "Clueless - Was sonst!", der 1,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte. Bei DMAX konnten die Formate "Outback Truckers" und "A2 - Abenteuer Autobahn" mit 2,1 und 2,0 Prozent Marktanteil überzeugen. One konnte sich unterdessen am späteren Abend auf "Mord mit Aussicht verlassen. Ab 22:33 Uhr zählte die Serie 380.000 Zuschauer, was 2,0 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum und 1,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen entsprach.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 13.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 13.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale