Supertalent 2018 © MG RTL D / Stefan Gregorowius
RTL-Castingshow behält die Oberhand

"Supertalent"-Start drückt "Versteckte Kamera" auf Tief

 

Das Show-Duell zwischen RTL und dem ZDF haben die Kölner ohne Probleme gewonnen: "Das Supertalent" startete mit etwas mehr als vier Millionen Zuschauern, Steven Gätjen hatte zur gleichen Zeit fast eine Million Zuschauer weniger.

von Timo Niemeier
16.09.2018 - 09:03 Uhr

RTL kann sich über eine erfolgreiche "Supertalent"-Rückkehr freuen: 4,02 Millionen Menschen haben sich am Samstag die erste Ausgabe der neuen Staffel der Castingshow angesehen. Es ist die erste Staffel seit sieben Jahren, in der Sylvie Meis wieder als Jurorin zu sehen ist. Bei den 14- bis 49-Jährigen holte die Show starke 22,0 Prozent Marktanteil, 1,76 Millionen Zuschauer in diesem Alter schalteten ein. Das reichte natürlich für den ungefährdeten Tagessieg beim jungen Publikum. Im Vergleich zum Staffelstart 2017 lag die absolute Reichweite nun etwas höher, dafür fiel der Marktanteil in der Zielgruppe etwas niedriger aus.

Im Show-Duell mit dem ZDF behielten die Kölner zudem locker die Oberhand. Dort erreichte die "Versteckte Kamera" mit Steven Gätjen nur 3,07 Millionen Zuschauer - so wenige wie nie seit der Neuauflage vor zwei Jahren. Der Marktanteil lag bei überschaubaren 11,9 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte die Show 9,0 Prozent und lag damit immerhin über dem ZDF-Senderschnitt. "Das aktuelle Sportstudio" steigerte sich am späten Abend beim jungen Publikum auf sehr gute 10,5 Prozent und auch insgesamt sorgten 1,84 Millionen Zuschauer für 14,3 Prozent.

Auch RTL konnte den Erfolg aus der Primetime mit in den späten Abend nehmen: "Take Me Out" profitierte einmal mehr spürbar vom starken Vorlauf und erreichte 2,27 Millionen Zuschauer, damit holte man in der werberelevanten Zielgruppe starke 18,8 Prozent Marktanteil. Eine Wiederholung war danach ebenfalls noch für 19,0 Prozent gut.

Weil bei RTL neben den genannten Formaten nur "RTL Aktuell" (12,3 Prozent) und das Formel-1-Qualifying (14,5 Prozent) auf anständige Werte kamen, alle anderen Formate holten nur einstellige Werte, landete man am Samstag bei einem Tagesmarktanteil in Höhe von 13,1 Prozent. Wäre das Tagesprogramm nicht weitestgehend ein Totalausfall gewesen, wäre hier auch deutlich mehr drin gewesen. Insgesamt holte man 10,4 Prozent und landete damit noch vor dem ZDF, das auf 10,2 Prozent kam. Tagesmarktführer beim Gesamtpublikum war allerdings Das Erste mit 11,3 Prozent. Aufgrund technischer Probleme liegen aber noch mindestens bis Montag keine Detailwerte der einzelnen Sendungen im Ersten vor.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 24.09.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 24.09.2018
Mehr in der Zahlenzentrale