Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe © RTL II
Frische Folgen fehlen

"Love Island"-Wiederholungen funktionieren erst spät

 

Samstags zeigt RTL II keine neue Folge von "Love Island", sondern setzt den ganzen Abend über auf Wiederholungen der Show. Die waren anfangs aber überhaupt nicht gefragt. Und auch kabel eins hatte am Samstag so seine Mühe. Sky drehte dafür mit der Bundesliga mächtig auf.

von Timo Niemeier
16.09.2018 - 09:21 Uhr

"Love Island" ist in diesem Jahr bislang ein voller Erfolg für RTL II, die Show kratzte zuletzt an zweistelligen Werten und liegt meilenweit über den Werten des vergangenen Jahres. Am Samstag aber zeigt RTL II keine neuen Ausgaben sondern sendet lieber Wiederholungen der bereits gezeigten Folgen - zumindest aus Quotensicht ist das nicht aufgegangen. Die ersten beiden Ausgaben blieben bei 3,1 und 4,3 Prozent Marktanteil und damit deutlich unter den Normalwerten des Senders hängen.

Marktanteils-Trend: Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe
Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe

Erst am späten Abend steigerten sich die Wiederholungen auf ein solides Niveau. Die dritte Folge erreichte immerhin 5,4 Prozent, hier war die Reichweite mit 530.000 auch am höchsten. Beim Start in den Abend sahen nur 330.000 Menschen zu. Die Ausgabe, die kurz um Mitternacht begann, holte schließlich 6,0 Prozent. Trotz des überschaubaren Quotenniveaus besonders zu Beginn der Primetime: Vielleicht haben nun auch einige Zuschauer das Format entdeckt, die vorher nicht zugesehen hatten. Das dürfte sich in den kommenden Tagen zeigen.


Auch für kabel eins lief es am Samstagabend nicht nach Plan: Mit alten Folgen von "Lethal Weapon", "Hawaii Five-0" und "Scorpion" holte man Marktanteile zwischen 3,3 und 4,4 Prozent. Eine neue Folge von "Wisdom of the Crowd" blieb ab 23:10 Uhr bei 4,2 Prozent hängen. Mit Tagesmarktanteilen in Höhe von 4,9 Prozent (kabel eins) und 4,6 Prozent (RTL II) können beide Sender nicht zufrieden sein.

Bei den kleineren Sendern setzte sich Super RTL mit 1,9 Prozent knapp vor den Disney Channel, der auf 1,8 Prozent kam. In der Primetime waren die Machtverhältnisse aber andere: Hier lag der Disney Channel mit "Cars" bei 390.000 Zuschauern und 2,8 Prozent Marktanteil. Super RTL kam zur gleichen Zeit mit "Manhattan Love Story" auf 2,2 Prozent - ebenfalls ein sehr guter Wert. Auch insgesamt musste man sich mit einer Reichweite von 380.000 dem Disney Channel knapp geschlagen geben.

Stärkster Sender unter den "Kleinen" war am Samstag allerdings Sky Bundesliga mit einem Tagesmarktanteil in Höhe von 2,3 Prozent. Am Nachmittag erreichte die Bundesliga-Konferenz 1,50 Millionen Zuschauer und damit den mit Abstand besten Wert der noch jungen Saison, auch der Marktanteil beim jungen Publikum lag mit 18,8 Prozent deutlich über den Werten der ersten beiden Spieltage. Das Topspiel zwischen Gladbach und Schalke erreichte ab 18:30 Uhr noch 960.000 Zuschauer, auch damit waren sehr gute 6,9 Prozent Marktanteil drin.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 24.09.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 24.09.2018
Mehr in der Zahlenzentrale