WERBUNG

Comedypreis 2018 © MG RTL D / Willi Weber
Überschaubares Interesse

Live-Comedypreis bei RTL deutlich schwächer als 2017

 

Gegen die starke Konkurrenz hatte der Comedypreis Probleme: Die live ausgestrahlte Preisverleihung erreichte am Sonntag zur besten Sendezeit bei RTL ein überschaubares Publikum, es lief zudem deutlich schlechter als in den vergangenen Jahren.

von Timo Niemeier
08.10.2018 - 09:00 Uhr

Mit dem Schritt, den Comedypreis in diesem Jahr erstmals live auszustrahlen, wollte RTL die Veranstaltung eigentlich aufwerten. Hinzu kam die Tatsache, dass der Comedypreis in diesem Jahr am Sonntag, und nicht wie sonst üblich freitags oder samstags, gezeigt wurde. Aufgegangen ist die Taktik allerdings nicht, die Preisverleihung tat sich gegen die starke Konkurrenz sehr schwer. Nur 1,73 Millionen Menschen sahen sich die Gala ab 20:15 Uhr bei RTL an, 980.000 davon kamen aus der werberelevanten Zielgruppe.


Der Marktanteil beim jungen Publikum lag bei 10,7 Prozent, damit musste sich RTL bei den 14- bis 49-Jährigen nicht nur dem Ersten und ProSieben, sondern auch Sat.1 geschlagen geben. Der Comedypreis war damit in diesem Jahr auch deutlich schwächer als zuletzt. 2017 sahen noch mehr als zwei Millionen Menschen zu, der Marktanteil lag damals bei 12,7 Prozent. In den vier Jahren davor wurde die Gala immer erst ab 22:15 Uhr gezeigt - und selbst da erreichte sie stets mehr junge Zuschauer als in diesem Jahr.

"Vermisst" war am Sonntag deutlich erfolgreicher als der Comedypreis und unterhielt 3,63 Millionen Zuschauer, hier wurden 11,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe gemessen. "RTL Aktuell" kam sogar auf 3,74 Millionen und 15,0 Prozent. Am Nachmittag startete beim Sender unterdessen die neue Upcycling-Sendung "Schätze aus Schrott", dessen zwei Ausgaben aber bei nur 8,0 und 9,5 Prozent Marktanteil hängen blieben.  

Deutlich zufriedener als bei RTL kann man bei Vox sein: Dort unterhielt eine alte Folge von "Kitchen Impossible" zur besten Sendezeit 1,27 Millionen Menschen. 780.000 junge Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren sorgten in dieser Altersklasse für 8,8 Prozent Marktanteil. "Prominent" kam danach noch auf 7,3 Prozent, die "Beet-Brüder" waren am Vorabend sogar zu 11,5 Prozent gut. Mit einem Tagesmarktanteil in Höhe von 7,7 Prozent landete Vox am Sonntag auf Rang vier aller Sender, RTL sicherte sich mit 9,9 Prozent die Spitzenposition.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 16.10.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 16.10.2018
Mehr in der Zahlenzentrale