WERBUNG

The Good Doctor © MG RTL D
Spitzenreiter in der Primetime

"The Good Doctor" gelingt gelänzender Einstand bei Vox

 

Seit langem schon hofft Vox auf einen neuen Serien-Erfolg - und mit "The Good Doctor" könnte man ihn endlich gefunden haben. Die neue US-Serie legte am Mittwoch einen fulminanten Einstand hin, was vor allem ProSieben zu spüren bekam.

von Alexander Krei
11.10.2018 - 08:48 Uhr

Lange hat Vox auf einen Erfolg im Serien-Bereich warten müssen - zuletzt kämpften gleich mehrere Importe mit schlechten Quoten. Doch "The Good Doctor" könnte jetzt für die Trendwende sorgen. Zumindest die Auftaktwerte geben dem Kölner Sender berechtigten Anlass zur Hoffnung: So verzeichnete die erste Folge am Mittwochabend um 20:15 Uhr im Schnitt 2,35 Millionen Zuschauer, was schon beim Gesamtpublikum für überzeugende 8,1 Prozent Marktanteil sorgte. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen waren zu diesem Zeitpunkt sogar 11,4 Prozent drin.

Besonders erfreulich ist aus Sicht des Senders die Tatsache, dass im Laufe des Abends sogar noch Zuschauer hinzukamen. So steigerte sich die direkt im Anschluss gezeigte zweite Folge auf 2,70 Millionen Zuschauer sowie einen starken Marktanteil von 13,6 Prozent in der Zielgruppe. "The Good Doctor" lag damit nicht nur weit über den Normalwerten von Vox, sondern musste sich beim jungen Publikum nur "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" geschlagen geben, das am Vorabend mit starken 21,7 Prozent Marktanteil bei RTL abräumte.

Die neue Serien-Konkurrenz bekam vor allem ProSieben zu spüren, wo "Grey's Anatomy" auf den schwächsten Marktanteil seit Mai 2017 fiel. Lediglich 8,6 Prozent waren für den Dauerbrenner zur besten Sendezeit zu holen. "Seattle Firefighter - Die jungen Helden" fiel anschließend sogar auf 6,5 Prozent und damit ein neues Tief. Mehr als 810.000 Zuschauer waren um 21:15 Uhr für die Serie nicht zu holen. Immerhin ging es mit dem Staffel-Finale im weiteren Verlauf noch auf 860.000 Zuschauer sowie 8,5 Prozent Marktanteil nach oben - ein Erfolg sieht aber anders aus.

Zuschauer-Trend: Seattle Firefighters - Die jungen Helden
Seattle Firefighters - Die jungen Helden

Vox konnte derweil am späten Abend nicht an den starken Vorlauf von "The Good Doctor" anknüpfen, half dank des Vorlaufs aber seiner neuen Serie "Take Two" zumindest etwas auf die Beine. Mit 1,23 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 6,6 Prozent in der Zielgruppe lief's besser als zuletzt um 20:15 Uhr. "Conviction" musste sich gegen 23 Uhr dann aber nur noch mit 5,1 Prozent begnügen. Der Tagesmarktanteil lag aber dennoch bei überzeugenden 7,9 Prozent, womit Vox am Mittwoch noch vor Sat.1 auf dem dritten Rang landete.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 16.10.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 16.10.2018
Mehr in der Zahlenzentrale