Die Protokollantin © ZDF/Alexander Fischerkoesen
Krimi vor Show

"Wilsberg" siegt vor Pflaume, "Protokollantin" lässt Federn

 

Während Das Erste, RTL und ProSieben mit Shows antraten, war das gefragteste Programm am Samstag mal wieder ein Krimi: Das ZDF holte sich mit "Wilsberg" den ungefährdeten Tagessieg. "Die Protokollantin" verlor aber weitere Zuschauer

von Uwe Mantel
04.11.2018 - 09:44 Uhr

Der Deutschen liebstes Genre ist und bleibt einfach: Der Krimi. Auch an diesem Samstag setzte sich das ZDF mit diesem Genre an die Spitze der Quotencharts. 6,56 Millionen Zuschauer eentschieden sich um 20:15 Uhr für "Wilsberg", das reichte für hervorragende 22,1 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Und auch bei den 14- bis 49-Jährigen war der Film gefragt, der Marktanteil belief sich hier auf 10,1 Prozent.

Das Erste hielt mit der von Kai Pflaume moderierten Show "Klein gegen Groß" aber gut dagegen. So reichten 4,91 Millionen Zuschauer für überzeugende 18,1 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Bei den 14- bis 49-Jährigen landete die Sendung mit 11,4 Prozent Marktanteil nicht nur vor "Wilsberg", sondern auch noch vor der ProSieben-Show "Alle gegen Einen" auf dem zweiten Platz hinter dem RTL-"Supertalent", das dafür beim Gesamtpublikum mit 3,74 Millionen Zuschauern nicht mithalten konnte.

Zurück zum ZDF: Im Anschluss an "Wilsberg" wurde dort die Miniserie "Die Protokollantin" mit Iris Berben fortgesetzt. Allerdings setzten sich auch der Zuschauerrückgang weiter fort: Übrig waren nun noch 3,49 Millionen Zuschauer, nochmal 550.000 weniger als eine Woche zuvor. Beim Auftakt hatten sogar noch über eine Million Zuschauer mehr eingeschaltet. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum sank auf 12,8 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen landete "Die Protokollantin" mit nur 4,5 Prozent Marktanteil sogar schon deutlich unter dem Senderschnitt. Unklar ist allerdings, wieviele Menschen die Serie in der Mediathek weitergeschaut haben - dort stehen alle Episoden bereits zur Verfügung.

Am Nachmittag legte die Neuauflage von "Vorsicht, Falle" unterdessen einen unspektakulären Start hin. 1,38 Millionen Zuschauer sahen ab 15:15 Uhr zu, das entsprach einem Marktanteil von 10,9 Prozent beim Gesamtpublikum. Jüngere wollten sich kaum über Betrüger informieren, bei den 14- bis 49-Jährigen waren nicht mehr als 3,6 Prozent Marktanteil zu holen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 13.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 13.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale