Jung, blond, tot - Julia Durant ermittelt © Sat.1/Felix Holland
Vor allem viele ältere Zuschauer

"Julia Durant" lässt Dienstags-Reichweiten in Sat.1 steigen

 

Mehr als zweieinhalb Millionen Menschen haben sich den Dienstagsfilm in Sat.1 angesehen, keine andere Free-TV-Premiere des Senders kam in diesem Jahr auf noch mehr Zuschauer. In der Zielgruppe hätte es trotzdem besser laufen können.

von Timo Niemeier
05.12.2018 - 10:16 Uhr

Mit seinen eigenproduzierten Dienstagsfilmen hat Sat.1 in den zurückliegenden Woche eher weniger Erfolg gehabt. "Amokspiel" war vor sieben Tagen mit knapp zwei Millionen Zuschauern und 8,6 Prozent Marktanteil noch ein Film mit besseren Quoten. In dieser Woche nun schraubte "Jung, blond, tot - Julia Durant ermittelt" zumindest die Reichweite deutlich nach oben. 2,65 Millionen Menschen sahen sich den Streifen an, so viele Zuschauer hatte in diesem Jahr noch keine Free-TV-Premiere von Sat.1 am Dienstagabend. Lediglich die Wiederholung von "Fack ju Göhte" kam im Januar auf noch etwas mehr Zuschauer.

Mit dem Gesamt-Marktanteil in Höhe von 8,9 Prozent kann man in Sat.1 sehr zufrieden sein. Kleiner Wermutstropfen: Es hätten ruhig noch ein paar mehr jüngere Zuschauer einschalten können. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurden nämlich nur 8,2 Prozent gemessen, 750.000 Zuschauer in diesem Alter sahen sich den Film an. "Akte" verlor danach viel Zuspruch und fiel auf 7,1 Prozent Marktanteil zurück, das war aber immerhin der beste Wert seit Ende August.

Am Vorabend sah es für Sat.1 gewohnt schlecht aus: "Endlich Feierabend" kam nur auf 3,5 Prozent Marktanteil und auch für "Alles oder Nichts" lief es mit 3,6 Prozent sehr schlecht. "Genial Daneben - Das Quiz" konnte die Soap-Reichweite von 510.000 dann zwar immerhin auf 1,17 Millionen steigern, doch auch Hugo Egon Balder & Co. waren damit nur zu 4,8 Prozent Marktanteil gut.

Sehr zufrieden sein kann man bei RTL II, wo die Wiederholung von "Hartz und herzlich - Tag für Tag Benz-Baracken" auf 1,63 Millionen Zuschauer und 10,3 Prozent Marktanteil kam. "Hier und jetzt" war im Anschluss noch für 8,8 Prozent gut. Damit lag RTL II auch deutlich vor Vox, das die erste Folge seiner "Ewigen Helden"-Winter-Edition zeigte. Es schalteten aber nur 1,09 Millionen Menschen ein, das entsprach einem Marktanteil in Höhe von 5,7 Prozent. Der Tagesmarktanteil von Vox lag dann auch nur bei 5,9 Prozent, während sich RTL II über 7,1 Prozent freuen konnte.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 16.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 16.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale