Sat.1 © Sat.1
Vorabend und Nachmittag schwach

Starke Primetime kann Sat.1 den Samstag nicht retten

 

Sat.1 hat am Samstag zwar in der Primetime sehr gute Quoten eingefahren, doch das half am Ende nur bedingt. Tagsüber sah es für den Sender richtig düster aus und auch am späten Abend schalteten etliche Zuschauer ab. Am Ende lag man recht deutlich hinter Vox.

von Timo Niemeier
09.12.2018 - 09:25 Uhr

Mit einem enttäuschenden Tagesmarktanteil in Höhe von 6,5 Prozent hat Sat.1 den Samstag beendet. An der Primetime hat das aber nicht gelegen, im Gegenteil. Der Film "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2" verhinderte sogar noch schlimmeres. 1,58 Millionen Menschen schalteten ein, 950.000 davon kamen aus der werberelevante Zielgruppe. Der Marktanteil beim jungen Publikum lag damit bei guten 11,3 Prozent. Das war es dann aber auch schon mit den guten Nachrichten für Sat.1: Schon im Anschluss verlor "Die Familie Stone" etliche Zuschauer und fiel auf 4,8 Prozent Marktanteil zurück.


Noch größer waren die Probleme am Nachmittag und Vorabend. Das Drittsendelizenz-Magazin "Grenzenlos" verhagelte Sat.1 einmal mehr den Vorabend mit nur 3,8 Prozent Marktanteil. Drei Folgen von "Auf Streife - Die Spezialisten" holten zuvor in der Spitze aber ebenfalls nur schlechte 5,6 Prozent. Und auch die Wiederholungen von "Catch! Der große Sat.1 Fang-Freitag" (7,8 Prozent) und "The Voice of Germany" (6,0 Prozent) enttäuschten.

Besser machte es am Samstag da schon Vox, das sich mit einem Tagesmarktanteil in Höhe von 7,3 Prozent recht deutlich vor Sat.1 platzierte. In der Primetime lag man mit dem Film "Arlo & Spot" zwar hinter Sat.1, der Marktanteil lag dennoch bei guten 8,0 Prozent. 1,42 Millionen Menschen schalteten ein. Am Vorabend holte "Der Hundeprofi unterwegs" 10,0 Prozent und unterhielt sogar noch etwas mehr Menschen als der Film in der Primetime, die Reichweite lag bei 1,55 Millionen. "Hundkatzemaus" überzeugte mit 8,3 Prozent.

Aber auch bei Vox lief nicht alles rund. Die "Tierbabys" hatten mit 5,5 größere Probleme und auch von den fünf "Shopping Queen"-Wiederholungen lag keine Ausgabe über dem Senderschnitt. Dafür startete Vox mit einem sehr großen Quoten-Polster in den Tag: Bereits im 5:40 Uhr holte eine Folge "Criminal Intent - Verbrechen im Visier" starke 20,8 Prozent Marktanteil. Drei weitere Folgen lagen im Anschluss ebenfalls bei zweistelligen Werten, erst um 9 Uhr ging es auf 8,1 Prozent runter.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 20.01.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 20.01.2019
Mehr in der Zahlenzentrale