30 Jahre Mauerfall © Screenshot ZDF
Gegen die Bundesliga

Geringes Interesse an Mauerfall-Jubiläumsfeier im ZDF

 

Zehntausende feierten am Samstag vor dem Brandenburger Tor den 30. Jahrestag des Mauerfalls. Die Live-Übertragung im ZDF tat sich allerdings mit teils weniger als eineinhalb Millionen Zuschauern schwer. Mit der Bundesliga gab's aber auch hartes Gegenprogramm.

von Alexander Krei
10.11.2019 - 09:48 Uhr

Die Feierlichkeiten anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Mauerfalls sind am Samstag im Fernsehen auf mäßiges Interesse gestoßen. Gegen die Bundesliga hatte es die Live-Übertragung aus Berlin zwar schwer, doch etwas mehr als 1,36 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 6,7 Prozent beim Gesamtpublikum wird man im ZDF ab 18:00 Uhr womöglich doch erhofft haben, zumal die anschließenden "heute"-Nachrichten immerhin 2,57 Millionen Zuschauer erreichten.

Als die Übertragung danach fortgesetzt wurde, ging die Reichweite zudem wieder auf 1,48 Millionen Zuschauer zurück. Der Gesamt-Marktanteil belief sich zu diesem Zeitpunkt auf schwache 5,6 Prozent. Noch schlechter sah es bei den 14- bis 49-Jährigen aus, wo 220.000 Zuschauer einem Marktanteil von 3,0 Prozent entsprachen. Etwas besser lief es für die ARD, wo man bereits im Vorfeld der Feier auf Sendung gegangen war: Immerhin 1,97 Millionen Zuschauer und ein Gesamt-Marktanteil von 11,8 Prozent wurden ab 17:28 Uhr gemessen.

Das ZDF konnte sich unterdessen einmal mehr auf "Bares für Rares" verlassen, das der Bundesliga-Konferenz trotzte und am Nachmittag auf 2,36 Millionen Zuschauer kam. Der Marktanteil lag bei starken 16,4 Prozent. Jüngere Zuschauer zeigten der Trödelshow angesichts eines Marktanteils von 4,6 Prozent allerdings weitgehend die kalte Schulter. Und doch sah es verglichen mit "Vorsicht Falle" noch vergleichsweise gut aus: Das Magazin hatte im Vorfeld nämlich gerade mal 1,9 Prozent der 14- bis 49-Jährigen erreicht.

Auch insgesamt erreichte "Vorsicht Falle" mit 1,10 Millionen Zuschauern und 8,3 Prozent Marktanteil recht mäßige Zahlen. Schwer tat sich das ZDF zudem bereits ab dem Vormittag, wo mit einer Wiederholung von "SOKO Wismar" zeitweise gerade mal 0,5 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum erzielt wurden. Das Hauptprogramm war damit auf dem Quoten-Niveau eines kleinen Spartensenders unterwegs.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 20.11.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 20.11.2019
Mehr in der Zahlenzentrale