Sixx © Sixx
Viele Serien, keine Unterbrecher-Werbung

"Senderin" Sixx: ProSiebenSat.1 stellt das Programm vor

von Uwe Mantel
15.03.2010 - 12:03 Uhr

Tools

Social Networks

 

Auf einer Deutschland-Tour stellte Katja Hofem-Best das Programm des neuen Frauensenders Sixx vor. Zu sehen gibt es vor allem Serien - und das ohne Unterbrecherwerbung. Fragt sich nur: Rechnet sich das?

Seite 1 von 4

Foto: Discovery Networks DeutschlandWie muss das Programm eines Senders aussehen, der sich explizit an Frauen richtet? Eine wirklich eindeutige und klare Antwort auf diese Frage scheint man auch bei ProSiebenSat.1, das am 7. Mai seinen Frauensender Sixx an den Start bringt, noch nicht gefunden zu haben. Die Beschreibung der typischen Sixx-Zuschauerin als "Vielseiterin" wirkt jedenfalls zunächst vor allem eines: beliebig. Sie ermöglicht programmlich alles - und sagt zugleich eigentlich nichts. 

Frauen seien eben nicht so einfach gestrickt wie Männer, erklärte Katja Hofem-Best auf ihrer Deutschland-Tour, während der sie in den letzten Tagen den neuesten Spross der ProSiebenSat.1-Gruppe vorstellte. Bei Männern genüge es, ein paar bestimmte Knöpfe zu drücken - qualmende Reifen, ölverschmierte Hände und sie sind glücklich, um es etwas zugespitzt zu formulieren. Frauen seien hingegen komplizierter. Und so verlegt man sich auf abstraktere Kriterien, wie ein Programm für Frauen aussehen muss: qualitativ hochwertig, ansprechend verpackt, hoch emotional und glaubwürdig.

Angesichts der nebulösen Umschreibung war es also um so spannender, wie ProSiebenSat.1 seinen neuen Sender inhaltlich füllen würde. Und man setzt dabei vor allem auf Serienware: Sixx wird allein 16 verschiedene Serien in der Primetime zeigen. Zum Vergleich: Bei ProSieben sind es gerade mal neun, kabel eins kommt auf zehn, RTL nur auf acht. Und Sixx setzt dabei bei Weitem nicht nur auf Wiederholungen: Immerhin acht der 16 Primetime-Serien laufen bei Sixx in Erstausstrahlung. Sixx profitiert hier ganz klar von der Mitgliedschaft in der German Free-TV-Gruppe.

Denn vor allem greift Sixx auf die Serien zurück, die sich für die großen Sender als nicht massentauglich genug erwiesen haben. Den Sender rein als Resterampe zu bezeichnen, würde dem Angebot aber auch nicht gerecht, denn "nicht massentauglich" heißt noch lange nicht, dass die Serien auch qualitativ schlecht wären. So wird sich Sixx etwa der bei kabel eins völlig gefloppten Serie "Damages" annehmen, für die Glenn Close mit Emmy und Golden Globe ausgezeichnet wurde. Neben der Wiederholung der ersten Staffel wird Sixx auch die weitern Staffeln als Erstausstrahlung zeigen. 

Auch die in den USA sehr erfolgreiche, bei ProSieben aber kläglich gescheiterte Serie "Brothers & Sisters" erhält bei Sixx ein neues Zuhause, ebenso wie "Ugly Betty", das einst bei Sat.1 nach nur zwei  Folgen wieder aus dem Programm gekippt wurde. Auch die Soap "90210" wird künftig nur noch bei Sixx und nicht mehr bei ProSieben zu sehen sein. Angesichts der derzeit miserablen Quoten bei ProSieben könnte es auch "Gossip Girl" womöglich bald ähnlich ergehen. Mit Wiederholungen ist auch diese Serie jedenfalls schon bei Sixx präsent.

Experten gesucht!

Täglich neue Projekte, täglich neue Formate. Jetzt sind Sie mit Ihrem Können gefragt. Melden Sie sich an bei VitaminD, dem Expertenportal der TV-Branche.
An wirklich neuen Serien, die noch nicht in Deutschland liefen, findet sich bei Sixx das bereits vor längerem eingekaufte "October Road". Die in den USA nach zwei Staffeln eingestellte Serie handelt von einem Hollywood-Drehbuchautor, der wieder in seine Heimat zurückkehrt. Ebenfalls schon lange auf eine Ausstrahlung wartet die Serie "Summerland Beach", die in den USA schon 2005 nach zwei Staffeln beendet worden war. Im Mittelpunkt der Serie steht Ava, die gerade ein eigenes Fashion-Label gegründet hat. Als ihre Schwester und deren Mann bei einem Unfall sterben, ändert sich ihr Leben auf einen Schlag völlig. 

Auf den folgenden Seiten: Mehr zu Eigenproduktionen, den Verzicht auf Unterbrecher-werbung sowie das Primetime- und Daytime-Programm im Überblick...

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Neues aus dem Milliardengeschäft mit dem Sport - präsentiert von AS&S » zum Sports-Update Dienstags: Die Gesprächsthemen der Woche in New York City » zum NYC Point Of View Mittwochs: Die News der Woche vom britischen TV Markt - präsentiert von All3Media » zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. » zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen der Woche aus den USA - präsentiert von AXN. » zum US-Update Samstags: Peer Schader prüft, ob unsere TV-Vorurteile eigentlich stimmen - » zum Vorurteil der Woche Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen » zu Das Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: