zdf.kultur © ZDF
Testlauf für Gaming

"Fifa" und "Counter-Strike": ZDFkultur zeigt eSports

von Jochen Voß
07.08.2011 - 00:27 Uhr

Tools

Social Networks

 

Kulturschock für Konservative: Am 20. August zeigt ZDFkultur den Auftakt einer Serie der Electronic Sports League (ESL). Die Mainzer wagen damit den Einstieg in die Gaming-Kultur und übertragen ganze Partien von "Fifa" oder "Counter-Strike: Source"...

Seite 1 von 2

Gaming wird Fernsehsport bei ZDFkultur. Am 20. August nimmt der Digitalsender erstmals einen kompletten Spieltag einer Serie der Electronic Sports League (ESL) ins Programm. Ab 22:30 Uhr zeigt ZDFkultur eine Aufzeichnung des Saisonstarts der Gaming-Bundesliga ESL Pro Series vom Vortag. Das Turnier findet während der Spielemesse Gamescom in Köln statt und beinhaltet die Spiele „Fifa 11“, „Trackmania Nations Forever“ und „Counter-Strike Source“. Die Berichterstattung erstreckt sich auf die gespielten Partien in voller Länge, sowie Einspieler und Interviews rund um den Gaming-Sport. Durch die Sendung führen die ehemaligen Giga-Moderatoren Viola Tensil und Collin Gäbel.

 

 

Bei der Produktion der Gaming-Sendung können die Mainzer auf die Erfahrung von Liga-Veranstalter Turtle Entertainment zurückgreifen. Das Unternehmen richtet die ESL, die eine von mehreren E-Sports-Ligen ist, seit dem Jahr 2000 aus. Die Pro Series ist die höchstdotierte Liga für Profi-Gamer in der ESL.

Als Bezahlservice bietet Turtle den E-Sport-Fans schon länger Gaming-Übertragungen via Web-Stream an – so auch den Auftakt, den ZDFkultur einen Tag später im Fernsehen zeigt. "Wir werden die Produktionsstruktur aber an unsere Anforderungen anpassen", erklärt Daniel Fiedler, Koordinator für ZDFkultur auf dem Lerchenberg. So wird man mit einem mobilen Studio vor Ort in Köln sein und dort Aufsager und Interviews produzieren. Die Spiele selbst finden ab dem Nachmittag statt, so dass eine Live-Übertragung aus Jugendschutzgründen nicht möglich ist. Da die Begegnungen bis 20 Uhr andauern, hat man sich wegen der Nachbereitung schließlich für eine Ausstrahlung am Folgetag entschieden.

Das Engagement von ZDFkultur in der ESL Pro Series erstreckt sich vorerst auf den ersten Spieltag der Wintersaison. "Die Sendung hat für uns zunächst Pilotcharakter", erklärt Daniel Fiedler. Wenn alles gut läuft, soll es im kommenden Jahr weitergehen. "Es geht jetzt nicht mehr um das 'ob', sondern um das 'wie'", ergänzt der ZDFkultur-Chef. Eventuell wird in diesem Dezember auch noch das Saison-Finale gezeigt. Sollte die ESL-Übertragung bei ZDFkultur zur Regel werden würde man monatlich bis zu zweieinhalbstunden für die Turniere reservieren. Zusammen mit Format "Pixelmacher" käme der Sender dann auf rund fünf Stunden Gaming pro Monat.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Die Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Media-Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die TV-News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: