ProSieben MAXX © ProSieben MAXX
Die Details zum Senderstart

So will ProSieben Maxx ab September angreifen

von Alexander Krei
20.07.2013 - 17:58 Uhr

Schwerpunkt

Tools

Social Networks

 

In sechs Wochen nimmt ProSieben Maxx den Betrieb auf, wie Senderchef René Carl gegenüber DWDL.de ankündigt. Punkten will er künftig mit Serien im Originalton, Eigenproduktionen und Kinderprogramm. Die Details zum Programm...

Auch wenn ProSiebenSat.1 erst kürzlich in Hamburg die Programme für die neue Saison vorstellte - über den jüngsten Sprössling der Senderfamilie war noch nicht allzu viel zu erfahren. Das ändert sich nun: Am Dienstag, den 3. September wird ProSieben Maxx an den Start gehen, wie Senderchef René Carl im exklusiven DWDL.de-Interview ankündigt. Den Start lässt man sich dabei einiges kosten: Die Off-Air-Werbekampagne wird im Vergleich zur Kampagne der ersten "The Voice"-Staffel etwa den dreifachen Mediawert haben, so Carl. Anders als ProSieben richtet sich ProSieben Maxx an ein älteres Publikum: 30- bis 59-jährige Männer sollen dort eine Heimat finden.

Zum Start setzt ProSieben Maxx übrigens gleich mal auf eine Free-TV-Premiere: Der Blockbuster "Captain America: The First Avenger" macht den Auftakt. Mit Spielfilmen wie "World Trade Center", "True Grit" und "No Country for Old Men" will man aber auch künftig am Dienstagabend auf hochkarätige Filme setzen. "Die Qualität der Spielfilme soll sich dabei an der von ProSieben orientieren", so René Carl. Und ähnlich wie bei ProSieben wird auch bei ProSieben Maxx reichlich Platz für Serien gemacht - und zwar auch im Originalton, wie der Senderchef gegenüber DWDL.de bestätigt. "In diversen Studien äußern Serien-Fans immer wieder den Wunsch, Serien im Originalton sehen zu wollen. Insofern besetzen wir eine echte Marktlücke", ist sich René Carl sicher.

Im Gepäck hat er unter anderem die gerade erst für den Emmy nominierte Serie "House of Cards" mit Kevin Spacey, aber auch "Homeland" - hiervon sollen die ersten beiden Staffeln ebenfalls im Originalton mit deutschen Untertiteln bei ProSieben Maxx laufen. Während man hierfür den Mittwochabend auserkoren hat, soll es donnerstags vor allem Sitcoms geben. Im Originalton laufen "Episodes" mit Golden-Globe-Gewinner Matt LeBlanc und die mit der Rose D'Or ausgezeichnete britische Serie "Spy". In der deutschen Synchronfassung wird zudem noch "It's Always Sunny In Philadelphia" ihre Premiere feiern. Zurück ist auch der "Mystery Monday", der "Fringe" im Doppelpack und neue Folgen der zuletzt nachts bei ProSieben versendeten Serie "Sanctuary" beinhalten wird.

"Der 'Mystery-Monday' war bei ProSieben immer ein starkes Zugpferd - bis die große Sitcom-Welle kam, die bis heute anhält. Das führte dazu, dass die SciFi- und Mystery-Farben, die naturgemäß etwas ältere Zuschauer ansprechen, nicht mithalten konnten. Zu unserer Zielgruppe passt diese Programmfarbe allerdings perfekt", so Carl. Dokumentationen werden darüber hinaus ebenfalls eine Rolle spielen: Hierfür holt ProSieben Maxx die Marke "BBC Earth" nach Deutschland. Für den Samstagabend verspricht Carl Doku-Highlights - neben "BBC Earth" kooperiert man auch mit weiteren Lizenzanbietern. Zum Start gibt's unter anderem die History-Channel-Produktion "Amerika!", "Breakout!" von National Geographic und Erstausstrahlungen der BBC-Reihe "Louis Theroux".

In der Mittagsschiene und der Access-Prime räumt ProSieben Maxx außerdem ebenfalls Platz für Programme von BBC Earth frei. Dort laufen unter anderem "Attenborough's Park", "The Secret Life of Crocodiles" und "Deadly 60". Punkten will man ab September aber auch mit Eigenproduktionen. So wird Funda Vanroy künftig jeweils freitags um 20:15 Uhr mit "Galileo 360°" ein monothematisches Magazin präsentieren, anschließend übernimmt Jan Stecker mit dem Magazin "Mission Adventure". Tagsüber erhält "Galileo" außerdem mit "Galileo Genial" noch einen Jugend-Ableger - moderiert von Stefan Gödde.

Erstmals bestätigte ProSieben Maxx-Chef René Carl gegenüber DWDL.de in diesem Zusammenhang auch die Kooperation mit dem Münchner Kinderprogramm-Anbieter Yep! - tagsüber sollen acht bis neun Stunden mit Serien gefüllt werden, die sich vor allem an Jungs und junge Erwachsene richten, darunter Free-TV-Premieren neuer Staffel von "Pokémon" oder "One Piece". "Wir sehen schon seit einiger Zeit Potenzial im Bereich Kinderfernsehen. Auch wenn Disney im kommenden Jahr größer einsteigen wird, ist durchaus noch Platz für einen weiteren Player in diesem Segment", sagt René Carl im Gespräch mit DWDL.de und ist überzeugt: "Das passt zur männlichen Ausrichtung des Senders und die Kids können den Eltern ganz nebenbei auch noch den Sender einprogrammieren."

Das komplette Interview mit ProSieben Maxx-Chef René Carl lesen Sie am Montag bei DWDL.de. Darin spricht er unter anderem detailliert über das Programm des neuen Senders, die Abgrenzung zu ProSieben und die Promotion zum Start.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues von Vermarktern und Agenturen - präsentiert von El Cartel Media zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten News aus den USA - präsentiert vom Universal Channel zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: