Grimm © Vox
Rettung für den Montagabend?

Vox zeigt "Grimm" statt "Suits" und holt "Bates Motel"

von Alexander Krei
10.04.2014 - 17:30 Uhr

Tools

Social Networks

 

Die schlechten Quoten zwingen Vox zum Handeln: Der Sender nimmt "Suits" aus dem Programm und zeigt ab Mai lieber neue Folgen von "Grimm". Noch überraschender kommt indes der Start des "Psycho"-Prequels "Bates Motel".

Mit der gefeierten Anwaltsserie "Suits" hat Vox in den vergangenen Monaten kein allzu glückliches Händchen bewiesen. Schon auf dem urspünglichen Sendeplatz am Freitagabend wirkte die Serie reichlich verloren - und als kurzfristiger Ersatz für die gefloppten Wiederholungen von "Arrow" konnte "Suits" am Montagabend ebenfalls nichts reißen. Mit nur 780.000 Zuschauern markierte die Serie erst in dieser Woche einen neuen Tiefpunkt. Auch die Entwicklung der Marktanteile, die um fünf Prozent in der Zielgruppe verharrten, gaben nur noch wenig Anlass auf eine schnelle Besserung des großen Quoten-Problems.

Zuschauer-Trend: Suits
Suits

Insofern überrascht es nicht, dass sich Vox nun dazu entschieden hat, "Suits" erst mal aus dem Programm zu nehmen. Bis Ende April ist das Format noch zu sehen, doch mitten in der zweiten Staffel müssen sich "Suits"-Fans auf eine Pause einstellen. Stattdessen versucht Vox ab dem 5. Mai mit neuen Folgen von "Grimm" sein Glück: Anders als zuletzt läuft die Mystery-Crime-Serie von "Buffy"-Produzent David Greenwalt nun auf dem Sendeplatz um 20:15 Uhr in Doppelfolgen. Nach starkem Start mit mehr als drei Millionen Zuschauer hatte "Grimm" zuletzt bei Vox allerdings innerhalb eines Jahres die Hälfte seiner Zuschauer eingebüßt.

Mit Marktanteilen um acht Prozent war "Grimm" aber trotzdem deutlich erfolgreicher als "Suits", für das aktuell kein neuer Sendeplatz in Sicht ist. Dabei hatte Vox angesichts von drei bereits produzierten Staffeln in "Suits" ursprünglich große Hoffnungen gelegt. "Das ist ein Volumen, mit dem man in der Primetime einen Sendeplatz mit einem Ausrufezeichen entwickeln und etablieren kann", sagte er noch im Februar im "kressreport". Für ein Ausrufezeichen müssen jetzt andere Formate sorgen, darunter auch "Bates Motel", das Vox nun etwas überraschend ebenfalls für den 5. Mai angekündigt hat.

Die als Free-TV-Premiere gezeigte Thriller-Serie ersetzt die "CSI: NY"-Wiederholungen am Montagabend um 22:00 Uhr und läuft damit im Anschluss an "Grimm". Es handelt sich dabei um das Prequel von Hitchcocks Film-Klassiker "Psycho", für das die Produzenten von "Lost" und "Friday Night Lights" verantwortlich zeichnen. Hierin werden die Zuschauer auf eine Reise in die Vergangenheit von Norman Bates genommen. Die Serie geht den Fragen nach, wie Norman Bates in seiner Jugend war, welche Rolle die verstörende Beziehung zu seiner Mutter Norma spielte - und wie er zum Serienmörder werden konnte. In den Hauptrollen sind Vera Farmiga und Freddie Highmore zu sehen.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues von Vermarktern und Agenturen - präsentiert von El Cartel Media zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten News aus den USA - präsentiert vom Universal Channel zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: