Schulz & Böhmermann © ZDF/btf
Startschuss im Januar

ZDFneo nennt Starttermin für "Schulz & Böhmermann"

von Alexander Krei
26.11.2015 - 11:57 Uhr

Tools

Social Networks

 

Drei Jahre nach dem überraschenden Ende von "Roche & Böhmermann" erlebt das Format bekanntlich seine Wiederauferstehung - diesmal mit Olli Schulz an Jan Böhmermanns Seite. Nun steht auch fest, wann die Sendung ausgestrahlt wird.

Im August überraschte ZDFneo mit der Ankündigung, im kommenden Jahr "Schulz & Böhmermann" auf Sendung schicken zu wollen. Inzwischen steht auch der Ausstrahlungstermin der ersten Staffel des mutmaßlich ungewöhnlichen Talks mit Olli Schulz und Jan Böhmermann fest, mit dem der Sender wohl nur allzu gerne an die Erfolge anknüpfen möchte, die ZDFkultur vor einigen Jahren mit "Roche & Böhmermann" feierte - bis es hinter den Kulissen zu Unstimmigkeiten kam.

Ebenso wie das Vorgänger-Format wird auch "Schulz & Böhmermann" am späten Sonntagabend ausgestrahlt: ZDFneo zeigt die Sendung ab dem 10. Januar jeweils sonntags um 22:45 Uhr. Geplant sind zunächst vier einstündige Folgen, deren Produktion die Kölner bildundtonfabrik übernimmt. Für den 31. Januar ist zudem zusätzlich zur regulären Ausgabe auch noch ein Best-Of vorgesehen. Sprecher William Cohn wird allerdings nicht zum Einsatz kommen - als Erzählerin fungiert stattdessen "Spiegel Online"-Kolumnistin Sibylle Berg.

"Polemisierend, provozierend, Partei ergreifend und trotzdem freundlich-charmant" soll das Format nach Angaben von Daniel Fiedler werden, der die ZDF-Redaktion Kultur Berlin leitet und sich einst schon um "Roche & Böhmermann" kümmerte. "Das war eine der schönsten Sachen, die ich in meinem bisherigen Fernseh-Leben gemacht habe", sagte Fiedler im September im Gespräch mit dem Medienmagazin DWDL.de. "Jan Böhmermann und ich reden schon lange über die Idee, "Schulz & Böhmermann" zu produzieren. Uns war allerdings bewusst, dass wir ein wenig Zeit verstreichen lassen mussten. Jetzt war die Zeit reif."

Drei Jahre nach dem Ende der Show sollen die Elemente, die einst den Kult begründeten, in "Schulz & Böhermann" wieder aufleben. "Humor an der Grenze des Statthaften, Moderatoren wie auf Speed, die Gäste schlagfertig und offen wie sonst nie in solchen TV-Runden", stellt Fiedler in Aussicht. Stattfinden soll all das im schwarz-weißen Retrolook, mit Tischmikrofonen und Rauch- und Trinkgebot. Dass das Konzept auch mit Olli Schulz aufgehen kann, dürfte niemand bezweifeln, immerhin beweisen Schulz und Böhmermann schon seit geraumer Zeit mit ihrer wöchentlichen Radioshow "Sanft & Sorgfältig", dass die Chemie stimmt.

Auf die Frage, was Olli Schulz habe, was Charlotte Roche nicht hat, antwortete Daniel Fiedler: "Er ist ein Mann. Da besteht eine andere Spannung zu Jan Böhmermann. Olli Schulz ist keine Eins-zu-Eins-Nachbesetzung für Charlotte Roche. Ohnehin glaube ich, dass das ganz anders wird als man sich das vorstellt. Wer glaubt, dass wir "Sanft & Sorgfältig" machen und einfach eine Kamera dazustellen, der wird sich irren."

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Die Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Media-Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die TV-News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: