Sky © Sky
Verärgerte Kunden

Sky führt Unterbrecher-Werbung bei Serien ein

von Alexander Krei
20.01.2016 - 10:11 Uhr

Tools

Social Networks

 

Seit einigen Tagen unterbricht Sky die Serien seines Senders Sky Krimis durch Werbung und Programmhinweise - sehr zum Ärger einiger Kunden. Der Ausbau der Programm-Promo sei notwendig, heißt es von Seiten des Unternehmens.

Mit dem Umstand, dass im Umfeld der Fußball-Übertragungen reichlich Werbung läuft, haben sich Sky-Abonnenten inzwischen vermutlich zum großen Teil abgefunden. Dass inzwischen auch Serien unterbrochen werden, ist hingegen ein Novum, das inzwischen in den sozialen Netzwerken für Diskussionen sorgt. Tatsächlich gibt es im Bereich der Serien, die auf dem Sender Sky Krimi ausgestrahlt werden, nun schon seit einigen Tagen jeweils eine einminütige Unterbrechung des laufenden Programms, wie Sky gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de bestätigte.

"In diesem kurzen Zeitraum werden jeweils ein Programmhinweis und maximal ein Werbespot gezeigt", sagte Sky-Sprecher Moritz Wetter. "Es handelt sich hierbei in erster Linie um ein Servicethema, das aus der Programmplanung heraus entstanden ist: Unser Programmangebot wird immer umfangreicher und vielfältiger und damit wird auch der Ausbau unserer Programmpromotion notwendig. Als geeignete Umfelder haben wir die Serienepisoden auf Sky Krimi identifiziert, denn sie erzielen nicht nur kontinuierlich hohe Reichweiten, sondern wurden auch bei der Produktion für ZDF und ProSieben bereits dramaturgisch für eine Unterbrechung konzipiert, so dass die kurze Pause von maximal einer Minute den Erzählfluss nicht stört."

Das trifft allerdings nur auf Serien wie die "SOKOs" oder "Notruf Hafenkante" zu, deren Erstausstrahlung im sogenannten "Werberahmenprogramm" am Vorabend laufen. Für Primetime-Krimis wie "Der Kriminalist" oder "Letzte Spur Berlin" ist im Original hingegen keine Werbeunterbrechung vorgesehen. Auf DWDL.de-Nachfrage betonte der Sky-Sprecher derweil, dass diese Neuerung "ausschließlich den Sender Sky Krimi und die dort ausgestrahlten Serien" betrifft - Filme sollen dort auch weiterhin nicht unterbrochen werden, heißt es beschwichtigend.

Kunden, die eine Ausbreitung der Unterbrecher-Werbung auf andere Sender befürchten, versucht Sky unterdessen zu beruhigen. "Es wird auch weiterhin keine Unterbrechung unserer Premiumprogramme auf Sky Cinema HD und Sky Atlantic HD geben. Dort werden unsere Kunden auch in Zukunft die aktuellsten Serien und Blockbuster ohne Unterbrechung genießen können", heißt es aus Unterföhring. Für so manchen Zuschauer dürfte das aber vermutlich nur ein schwacher Trost sein. Dass Werbung im Pay-TV hierzulande derart umstritten ist, ist aber nicht zuletzt auf ein Versprechen aus der Anfangszeit zurückzuführen, als den Zuschauern Bezahlfernsehen als grundsätzlich werbefrei angepriesen wurde. In Großbritannien etwa sind Werbepausen bei Sky hingegen nichts Ungewöhnliches.

Ein Kurswechsel ist mit dem Schritt aber durchaus verbunden. Als Sky 2011 damit begann, sich der Quotenmessung anzuschließen, erklärte Carsten Schmidt, inzwischen Chef von Sky Deutschland: "Einer 'Free-TVsierung' erteilen wir bei Sky eine klare Absage. Unser Kerngeschäft ist und bleibt Abonnement-Fernsehen, im Fokus stehen immer unsere Zuschauer. Für sie machen wir unser Programm, sie sind unser Maßstab." Unterbrecherwerbung werde es künftig bei Sky nicht geben, so Schmidt damals. Ein Versprechen, das fünf Jahre hielt.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues aus der Welt der Vermarkter und Agenturen - präsentiert von RTL II zum Media-Update Mittwochs: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich - präsentiert von Sony zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: