RTL © RTL
Passende Formel nicht gefunden

RTL stoppt deutsche Adaption von "Top Gear"

von Thomas Lückerath
22.01.2016 - 12:43 Uhr

Schwerpunkt

Tools

Social Networks

 

Im Sommer vergangenen Jahres berichtete DWDL.de von den RTL-Plänen, eine deutsche Adaption der britischen Autoshow "Top Gear" umzusetzen. Nach reiflicher Überlegung hat der Kölner Sender das Projekt jedoch inzwischen aufgegeben.

Die britische Sendung "Top Gear" gilt nicht wenigen als beste Autoshow weltweit und kann rund um den Globus auf eine treue Fan-Gemeinde blicken. Ein solches Format zu adaptieren ist somit große Chance und - angesichts der hohen Erwartungen - großes Risiko zugleich. Mit diesen Worten analysierte DWDL.de bereits im vergangenen Sommer die Pläne von RTL und der deutschen BBC-Tochter Tower Productions, das Kultformat in Deutschland zu adaptieren. Letztlich war das Risiko wohl zu groß.

Nach intensiven Castings, Vorbereitungen und ersten Test-Drehs haben die Produktionsfirma und der Sender nach Informationen des Medienmagazins DWDL.de inzwischen einvernehmlich entschieden, dass der Spagat zwischen den Erwartungen an die Marke „Top Gear“ und den Anforderungen hinsichtlich Massenkompatibilität bei einem Sender wie RTL nicht gegeben seien. Aus Umfeld von Sender wie Produktionsfirma ist zu hören, dass man dennoch wertvolle Erfahrungen gesammelt habe.

Am Freitagmittag bestätigt der Sender, die Pläne einer deutschen „Top Gear“-Adaption beerdigt zu haben. „RTL und Tower Productions haben gemeinsam beschlossen, die Produktion ‚Top Gear‘ nicht weiter fortzusetzen“, sagt RTL-Sprecher Christian Körner auf Anfrage. „Wir haben leider nicht die Formel gefunden, die den Kultcharakter des britischen Originals in die Primetime eines großen Senders wie RTL überträgt, ohne dabei allzu große Kompromisse eingehen zu müssen.“

Die deutsche BBC-Tochter Tower Productions und ihr Geschäftsführer Arne Kreutzfeldt geben ein deutsches „Top Gear“ aber noch nicht auf: Als erfolgreichstes Format im BBC-Katalog neben „Strictly Come Dancing“ (in Deutschland „Let’s Dance“) bleibt die Autoshow ein naheliegender Kandidat für den deutschen Markt. Und RTL bekräftigt: „Neben den erfolgreichen Formaten wie ‚Undercover Boss‘ und ‚Let’s Dance‘ arbeiten wir mit Tower Productions auch an neuen gemeinsamen Ideen.“

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues von Vermarktern und Agenturen - präsentiert von El Cartel Media zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten News aus den USA - präsentiert vom Universal Channel zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: