WERBUNG

Bavaria Fernsehproduktion © Bavaria
Unter der Leitung von Ivo Beck

Bavaria expandiert mit neuem Standort in Berlin

von Thomas Lückerath
02.02.2016 - 13:51 Uhr

Tools

Social Networks

 

Hello again: Erst wurde die Abwicklung der Tochterfirm Askania Media bekannt, jetzt kündigt die Bavaria Fernsehproduktion an, künftig mit einer eigenen Niederlassung in der Hauptstadt aktiv werden zu wollen.

Ivo Beck
© Bavaria Film
Neben den Standorten im Münchener Süden sowie Köln will die Bavaria Fernsehproduktion („Sturm der Liebe“, „Die Rosenheim-Cops“, „Inga Lindström“, „Tatort“) auch in der Hauptstadt aktiv werden: Zum 1. Februar wurde eine Niederlassung in Berlin gegründet, für deren Leitung die Bavaria TV-Produzent Ivo-Alexander Beck gewinnen konnte. Seit 2009 ist er Inhaber und Geschäftsführer de Ninety-Minute Film GmbH mit der er u.a. den Sat.1-Film „Die Ungehorsame“ produziert hat, die gerade im Rennen um einen Grimme-Preis ist.

Becks Ninety-Minute Film soll weiterhin bestehen und hat mit der Bavaria Fernsehproduktion einen Management- und Kooperationsvertrag geschlossen. Neue Projekte jedoch würden unter dem Label der Bavaria Fernsehproduktion Berlin entstehen. Daneben sei das Berliner Büro auch als Creative Hub für die Bavaria Film gedacht: Ivo-Alexander Beck soll als „Head of Berlin Office“ Ansprechpartner sein für Kreative wie Autoren, Regisseure, Schauspieler und Produzenten.

Die neu aufgestellte Präsenz an der Spree ist durchaus als Kampfansage zu verstehen. „Berlin ist neben München und Köln einer der wichtigsten Standorte für Film- und Fernsehproduktionen mit einer hohen Zahl an talentierten Filmschaffenden und attraktiven Produktionsbedingungen. Daher möchten wir auch in der Hauptstadt stärker mit der Marke Bavaria präsent sein“, erklärt Jan Kaiser, Geschäftsführer Bavaria Fernsehproduktion GmbH

„Ivo-Alexander Beck ist als erfahrener und erfolgreicher Produzent seit langem in der Branche tätig und daher der ideale Partner für unsere Aktivitäten in Berlin“, sagt Kaiser über Beck. Der wiederum sieht Berlin als ideales Pflaster für die Produktion von spannendem und innovativem Programm: „Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung, auf den Austausch mit meinen neuen Partnern und darauf, allen Kreativen im Filmprozess eine kompetente Anlaufstelle zu bieten. Darüber hinaus verfügt die Bavaria mit ihrer Tochtergesellschaft Bavaria Media über eigene Vertriebs- und Kofinanzierungmöglichkeiten.“

Der gebürtige Berliner Ivo-Alexander Beck begann seine TV-Karriere nach Stationen bei diversen Produktionsfirmen 1992 bei Sat.1, wo er bis 1996 als Lektor, Redakteur und Produzent für verschiedene Serien und TV-Movies verantwortlich war. 1997 ging Beck als Producer zur Novafilm und übernahm anschließend als Gesellschafter und Produzent die Fiction-Abteilung der Filmproduktion Janus GmbH in Berlin. Seit November 2009 ist er geschäftsführender Gesellschafter der Ninety-Minute Film GmbH. „Für mich persönlich schließt sich übrigens ein Kreis, da ich Mitte der 90er Jahre vom Bavaria Gelände aus das Sat.1-Büro Süd geleitet habe“, sagt Beck zur neuen Aufgabe.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues von Vermarktern und Agenturen - präsentiert von El Cartel Media zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten News aus den USA - präsentiert vom Universal Channel zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: